Pyramiden Teebeutel Material

Teebeutelmaterial für Pyramiden

Das Material stellte sich als Problem heraus. Der Stoff der Tasche ließ mich staunen. Die SMILE Packaging bietet Ihnen jetzt das beste biologisch abbaubare Pyramiden-Teebeutelverpackungsmaterial von Pla an.

Warten und sehen und Kunststoff im Teetrinken? - WIE DIE OZEANE.

Meiner Ansicht nach ist das, was immer gut sitzt und gut schmeckt, der marokkanische Minttee. Mein Favorit ist der Pyramidentasche, die etwas teuerer ist als die klassische Papiertasche, aber mehr Aroma entfalten sollte. Ich war lange Zeit damit völlig einverstanden, aber als ich anfing, mehr auf meinen Kunststoffkonsum zu achten, wurde ich immer kritischer gegenüber dem seidig-glatten Pyramiden-Teebeutel.

Gibt es da drin irgendein Kunststoff, der sich in meinem heissen Tees lockern kann? Hab ich jetzt die gleichen Kunststoffpartikel in meinem Magen wie Fisch und Mikroorganismen, die bei jedem Biss den abgebauten Kunststoffabfall aus dem Wasser auffangen? Ich denke auch darüber nach, ob der Pyramidensack schlimmer ist als der normale Papiersack, und was ich besser einkaufen sollte.

Um es zu erklären: Diese Pyramiden-Teebeutel, von denen ich spreche, sind aus einem Pyramidensack aus einem netzähnlichen, seidenen Material aufgebaut und haben oben einen geschweißten Gewindegang mit kleinen Papierstücken, die beide an Kunststoff erinnern. Die pyramidalen Teebeutel wurden zum einen für die Gemeinschaftsverpflegung und zum anderen für Tee-Trinker konzipiert, die in der Regel losen Tee brauen, der größerblättrig und von hoher Wertigkeit ist und dessen Duft in den sonst üblicherweise mit zarten Blattausschnitten gefüllten Papierteebeuteln nicht akzentuiert wird - erläutert Rudolf Krapf, Abteilungsleiter der Teeabteilung Dallmayr im ZEITmagazin aus dem Jahr 2014: "In klassichen Teeblöckchen ist seiner Ansicht nach immer ein sehr leichtgeschmacksvoller Papageim...".

Andererseits preist er die neuen Pyramidensäcke, die (wie angenommen) nicht aus Kunststoff, sondern aus Maisstärke sind und geschmacks- und geruchlos sind. Allerdings muss man die unterschiedlichen Pyramidensäcke klar voneinander trennen, denn während einige aus angeblich umweltverträglichen Polylaktiden sind, gibt es auch Teebeutel, die eigentlich und komplett aus Kunststoff sind.

Nach The Atlantic sind die meisten Pyramidensäcke aus lebensmittelechtem Polyamid oder PE hergestellt: Kunststoffe mit hohem Siedepunkt, bei denen die Glasumwandlungstemperaturen unter dem Wasserdampfsiedepunkt liegen. Die meisten Pyramidensäcke sind aus Polyamid oder PE. Der Alptraum von dem gelockerten Kunststoff in meinem Bauchnabel wäre daher bedauerlicherweise möglich. Neben den oben erwähnten wettbewerbsfähigen Aussagen gibt es entmutigende Zusicherungen einiger Teeproduzenten, dass ihre Teebeutel wirklich Kunststoff beinhalten.

Insgesamt habe ich bedauerlicherweise keine wirklich vertrauenswürdigen Informationsquellen zum Themenbereich Kunststoff in Teesäcken oder eine Informationsquelle entdeckt, die besagt, dass Kunststoffpartikel aus Teesäcken entfernt werden. Darüber hinaus wird der Inhalt des Sackes nicht immer offenbart, aber einige Unternehmen erklären, dass sie keinen Kunststoff verwenden, was darauf hindeutet, dass Kunststoff in der Industrie häufig verwendet wird.

Wodurch der Teebeutel in meinem Kleiderschrank eigentlich hergestellt ist und ob der Schneeball schlimmer ist als der Papiersack, ist ökologisch gesehen unterschiedlich und kann nicht ganz ersichtlich. Welchen Teebeutel Sie kaufen, hängt von Ihnen ab, aber ich denke, dass dieser Beitrag Sie für das Problem sensibilisiert hat. Wenn Sie dem Chaos der Teebeutel entfliehen wollen, verwenden Sie am besten lockeren Tees und ein Teeei oder Teesieb aus Holz.

Jedenfalls muss ich mich daran gewöhnen, aber ich muss meine Teebeutelkollektion zu Haus ausnutzen. Lose Tees können auch ohne Kunststoffverpackung gekauft werden, während die meisten Pyramidenbeutel -Verpackungen aus Karton hergestellt werden, der zum Schutz des Tees vor Nässe in Folie eingeschweißt ist. Was für Taschen benutzt du und was hältst du von dem Kunststoff im Teebeutel?

Auch interessant

Mehr zum Thema