Qmilch Kleidung Kaufen

Kaufen Sie Qmilch Kleidung

Qmilch-Kleidung wird erst Ende des Jahres erhältlich sein. Qualitätsmilch - Der Werkstoff der Gegenwart QMILK - weltführendes Technologieunternehmen zur Erzeugung und Weiterverarbeitung von Milcheiweiß aus NON-FOOD-Milch und erneuerbaren Grundstoffen im Rahmen des von QMILK angebotenen Aufbereitungsverfahrens. Die QMILK ist führend in Sachen Produkt- und Fertigungsnachhaltigkeit. Qualitätsmilchfasern sind ein neuer Funktionswerkstoff mit attraktiven Vorteilen. Die QMILK wird in einem von uns entwickeltem, patentiertem Spinnverfahren hergestellt.

Qualitätsmilchfasern sind zu 100% aus erneuerbaren Grundstoffen und Non-Food-Milch hergestellt.

Sie ist als Nahrungsmittel nicht verwendbar und wurde bisher aufwendig als ungenutztes Nebenprodukt aufbereitet.

Nachhaltig modebewusst aus Muttermilch eine neue Ballaststoffe aus Reinmilch

Ein Ballaststoff aus reinem Milk. Völlig natürlich, ist es nicht nur für umweltverträgliche und allergikerfreundliche Kleidung geeignet. Andke Dimaske, geboren am 29. Juni, junge Designerin und Molekularbiologin. Weil etwas Ungewöhnliches in den Läden der ehemaligen DDR nicht zu kaufen war, stellte sie bereits damals ihre eigenen Kleidungsstücke her. Dank des Erfolgs und einer mehrfach ausgezeichneten, bahnbrechenden Innovation, die gerade einen großen Triumphzug in der weltweiten Modewelt macht, hebt Anke Dimaske nun ab.

Aber auch Industrien wie die Automobilbranche oder die Medizinaltechnik sind von der Ballaststoffe überzeugt, die unter dem Markennamen "Qmilch" zum Patent angemeldet und von Anke Dimaske hergestellt werden. Woher kam die Vorstellung, aus der Muttermilch eine Ballaststofffaser zu machen? Der Gedanke, Ballaststoffe für Bekleidung aus der Muttermilch, konkret deren Hauptkomponente Kasein, zu produzieren, ist nicht ungewöhnlich.

Seit den 1930er Jahren gibt es diese Vorstellung. Ich wollte nur mithelfen und dachte: "Je natürlich, umso besser die Kleidung". Deshalb habe ich in Kooperation mit dem Bremer Faszinstitut versucht, eine reine Naturmilchfaser zu entwerfen, um etwas Gutes für die Menschen zu tun. Schließlich sind es nicht nur Hautzustände, die Kleidung mit Chemikalien und Pestiziden auslösen.

So ist es mir nach zwei Jahren gelungen, diese einmalige, reine Naturfaser zu entwicklen. Außerdem ist es optimal für naturbelassene, strapazierfähige Kleidung geeignet. Das ist Qmilch und wie wird die Ballaststoffe hergestellt? Nimm eine sauren Milche. Dies ist Kasein, der Grundstoff unserer Fasern.

Mit einer speziell dafür entwickelter Anlage werden weitere Naturstoffe zugegeben und mit Mineralwasser zu einer flüssigen Masse vermischt. Wird es durch ein Spezialsieb gepresst, bildet sich eine Ballaststoffe, die schlanker als ein einziges Paar Haare ist. Beim Weben der Fasern ist sie in Bezug auf Tragekomfort und Gebrauchseigenschaften am besten mit Silk zu vergleichen.

Zusätzlich zu den garantierten 100 prozentig naturbelassenen Inhaltsstoffen ohne Chemikalien und Pflanzenschutzmittelrückstände, die die Qmilch-Faser für den Einsatz bei Allergikern prädestinieren, hat die daraus gefertigte Kleidung eine wärmeregulierende Wirkung. Weist die Qmilch-Faser auch einen ökologischen Aspekt auf? Natürlich, denn das war auch eines der Motive für die Entwicklung der Qmilchfaser. So ist die Kleidung aus Milchfasern gar abbaubar.

Darüber hinaus werden je nach Substanz 11.000 bis 20.000 ltr. in der gesamten Herstellungskette pro kg Substanz verbraucht, was kaum jemand kann. Aber für ein kg Muttermilch brauchen wir nur zwei ltr. Trinkwasser. Denn wir verarbeiten nur in Deutschland, mit Deutschland. Muttermilch ist ein Nahrungsmittel.

Steht das nicht im Widerspruch zu dem Behauptung, Rohstoffe zu sparen, und kommt die Muttermilch dann zumindest von zufriedenen Milchviehhalter? Weil viele Menschen nicht wissen, dass 20 Prozentpunkte der in Deutschland erzeugten Menge aufgrund der enorm hochgesteckten Anforderungen deponiert werden und überhaupt nicht in den Einzelhandel oder die Nahrungsmittelproduktion gelangen. Dann konnte er die Tausenden von Litern Muttermilch abkippen, weil die Muttermilch ein paar Augenblicke zu spat aufgefangen worden wäre.

Die Qmilch-Faser bietet neben vielen dauerhaften Vorzügen auch viele weitere Vorteile, wie können Sie so rasch zum Erfolg kommen? Ist es möglich, bereits heute nachhaltig Bekleidung aus Naturmilchfaser zu kaufen? Qmilch-Kleidung wird erst Ende des Jahrs verfügbar sein. Dann kann ich feststellen, wo die Kleidung verfügbar ist. Was halten Sie von der Zukunftsperspektive der Qmilch-Faser?

Ich hätte das vielleicht in der Bekleidungsindustrie erwarten können, aber es verlangt wirklich große Firmen aus allen Arten von Industrien! Ob Automobil- oder Möbelfabrik, Heimtextilindustrie oder gar Medizinaltechnik, sie sind an der Qmilchfaser interessier. Darüber hinaus ist mit dieser Naturfaser viel erdenklich. Letztendlich sind wir eine gute und tragfähige Partner.

Weil ich jetzt weiss, dass mit Milchfasern viel möglich ist und dass vielleicht bald ganz andere Sachen möglich sein werden als "nur" haltbare Substanzen. Für die Konfektionierung eigener, reiner Naturstoffe und allergiefreier Gewebe steht der Versandservice der Gestalterin Anke Dimaske zur Verfügung.

Mehr zum Thema