Salbeitee

Weisentee

Eine alte und bewährte Heilmittel in der Volksmedizin und Naturmedizin ist der Salbeitee. Der Salbei hemmt die Schweißbildung sowohl innen als auch außen. Weiser hat viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Ein Becher Salbeitee nach einer Mahlzeit fördert die Verdauung und stimuliert allgemein.

Salbei-Tee: Die Wirkungsweise des Naturkältemittels

Der Salbeitee wirkt bei Erkältungskrankheiten wie Erkältungskrankheiten, Erkältungen und Übelkeit. Um den Geist gesund zu erhalten, trugen sie bereits im frühen Mitteralter Salbeitee. Weiser ist eine der Ã?ltesten Arzneipflanzen und der pflanzliche Begriff "Salvia officinalis" deutet bereits auf seine medizinische Wirkung hin: So benutzten bereits die mittelalterlichen Klosterbrüder Weihrauch zur Therapie von Lungenerkrankungen bis hin zu Nervenschäden.

Hildegard von Blingen empfiehlt auch Salbei gegen "schlechte Säfte" und Schleimstoffe. Das Salbeieis hat eine heilende Funktion in den hautnahen Blütenblättern, die besonders stark an essentiellen Fetten und bitteren Substanzen beteiligt sind. Salbeitee löste beim Erkältungshusten den Schleim in den Atmungsorganen auf und hat eine keimtötende Funktion. Durch etwas Bio-Honig im Teebaum unterstützen Sie die keimtötende Funktion des Wegs.

Salbeitee lindert auch Gingivitis und geschwürige Tonsillen, indem es die Blutung einstellt, das Körpergewebe stärkt und eine entzündungshemmende Funktion hat. Dieser Salbeitee entspann die Energien und erhöht den allgemeinen Geisteszustand, der bereits in der Antike bekannt war. Die entspannende Wirkungsweise des Salbeitees unterstützt bei Nervenschäden, Verspannungen und Stress sowie bei Angstzuständen und schwitzen.

Im Falle von konvulsiven Bauchschmerzen oder Menstruationskrämpfen kann eine Schale heißen Salbeitees eine entspannende und entspannende Funktion haben und die Nervosität erhöhen. Die Gelehrten des Mittelalters gaben der Salbeipflanze eine Erinnerungswirkung zu und trugen Salbeitee zur psychischen Stimulation. Aktuelle Untersuchungen in England erforschen diese Wirkweise von Salbei-Eis und deuten auf eine verbesserte Gedächtnisleistung hin. So kann es nicht wehtun, vor dem Examen ein paar Gläser Salbeitee zu konsumieren.

In der Zeit der Trächtigkeit sollten Sie es vermeiden, vorsorglich Salbeitee zu trink. Das Gleiche gilt während der Laktation, denn Salbeitee hemmt den Milchstrom. Deshalb trinkt man bei der Entwöhnung oft Kaffee. Der Salbei kommt zwar aus den Karstbergen auf dem Balkan, aber Mönche brachten ihn vor hundert Jahren nach Mitteleuropa. In unseren kühlen Wintermonaten benötigen Salbeipflanzen jedoch besonderen Vorrang.

Wer auf dem Südbalkon Salz anpflanzt, sollte den Becher besser in einem kühleren und sonnigeren Zimmer einwickeln. Die Salbeipflanze muss im späten Sommer geschnitten werden, da die Pflanzen holzig werden. Zum Teetrinken ist es eine gute Idee, den Weisen zu abtrocknen. Auf diese Weise bereiten Sie Salbeitee zu: Brühe etwa drei bis fünf frischen Blättern oder fünf bis sieben getrockneten Blättern mit warmem Brauchwasser.

Lassen Sie die Weisenblätter ca. 10 Min. einwirken. Trockene Salbeiblätter oder Aufgussbeutel können Sie in Bioläden und Apotheken erstehen. Weiser ist ein heilender Tee, daher sollten Sie auf biologische Qualität achten - oft sind konventionelle Arzneitees kontaminiert und beinhalten Pestizidrückstände.

Mehr zum Thema