Sauerkirschen Einkochen

Konservierung von Sauerkirschen

Damit du die Frucht einkochen kannst. Kochen Sie Sauerkirschen sowie Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen und andere Steinfrüchte. Die Sauerkirschen einkochen lassen: Anhand dieser Anweisungen können Sie Folgendes tun

Das Kochen von Sauerkirschen ist nicht schwierig und so können die schmackhaften Obstsorten auch im Sommer ein Genuss werden. Bei gekochten Sauerkirschen ist das kein Thema, selbst unsere Großmütter haben die Haltbarkeit der Frucht durch Konservierung erhöht. Schauen Sie sich im Videofilm an, wie man Sauerkirschen ohne Lochfraß einbringt. Gebrauchsanweisung: Spülen Sie die Brille und ihren Verschluss zunächst sorgfältig mit warmem Leitungswasser ab.

Außerdem werden die Sauerkirschen sorgfältig ausgewaschen, dann getrocknet und entsteint. Danach die Sauerkirschen in die Glasscheiben gießen und etwa zwei cm Abstand bis zum Rand des Glases lassen. Die Wassererwärmung und die langsame Zugabe des Zuckers erfolgt. Sobald sich der Rest des Zuckers komplett im wässrigen Medium gelöst hat, wird die Masse kurz gekocht.

Danach das Wasser etwas abkühlt. Danach wird die warme, nicht mehr siedende, Zuckermasse vorsichtig in die Glasscheiben gefüll. Legen Sie die mit den Sauerkirschen befüllten Glaser auf ein Küchenhandtuch. Die Sauerkirschen sollten vollständig mit dem Wasser bedeckt sein, aber es sollte noch etwas Raum bis zum Rand des Glases sein.

Reinigen Sie nun den Rand des Glases sorgfältig und schließen Sie die Glasscheiben gut ab. Verteilen Sie ein Küchentuch in einem großen Gefäß oder legen Sie ein Rost hinein, dann legen Sie die Brille darauf, sie sollte sich nicht gegenseitig verletzen. Fülle den Behälter mit Leitungswasser, so dass die Glasscheiben zu etwa drei Vierteln abgedeckt sind. Jetzt das Badewasser erwärmen. Sobald das Trinkwasser eine Wassertemperatur von 80°C hat, müssen die Tiegel mit den Sauerkirschen 30 min lang gebraten werden.

Dann nehmen Sie die Glaser aus dem Waschbecken und kühlen Sie sie gut ab. Jetzt können die Sauerkirschen etwa drei bis vier Monaten aufbewahrt werden.

Sauerampfer einkochen - der Gourmet-Hersteller

Unser Freund Gaby Krautkrämer (Sie kennen sie vielleicht mit Bio-Samen) hatte einen Hilfeschrei aufgegeben, weil ihr Sauerkirschenbaum "Schöne von Chatenay" voll war und vor Obst sprudelte. Die Sauerkirschen also einkochen lassen. Dazu packten wir einen Topf, Brille, Gummiring, Klammern und einen Krug und reisten zu Gaby. Als wir mit dem Kochen fertig waren, hatte Gaby etwas Köstliches zubereitet und wir liessen den Tag entspannt zu Ende gehen.

Die Einkochung von Sauerkirschen: Kurze Form: 3.) dicht schließen, 4.) in einem Topf oder Einmachglas 30 Min. bei 85°C garen. Vergiss das Rost nicht, wenn du in einem Topf kochst, lege etwas Küchenpapier oder Zeitung auf den Boden des Topfes, damit die Glaser nicht direkt mit dem Boden des Topfes in Berührung kommen. Die Fettwanne mit den Brillen auf die untere Leiste stellen, etwas Kondenswasser (1-2 cm) aufgießen.

C ) Warte, bis der Füllgut zu blubbern anfängt, dann schalte das Gerät aus und lasse die Glaser 30 Min. im Backofen stehen. Noch ein wenig mehr zum Thema: Ob mit oder ohne Naturstein, jeder ist auf sich allein gestellt, denn die Präferenzen sind hier ganz anders. Die Sauerkirschen haben wir gesteinigt. Es ist sehr darauf zu achten, dass die Füllung, mit der die Sauerkirschen gegossen werden, leicht gezuckert ist.

Benutzen Sie kein reines Leitungswasser! Dies bedeutet, dass der größte Teil der Fruktose aus den Sauerkirschen in das Infusionswasser übertragen wird. Der Kirschgeschmack nimmt ab und ist fad. Für Sauerkirschen wären das ca. 100-120 Gramm Rohrzucker pro Hektar Rohr. Denn wenn das Trinkwasser die gleichen Zuckerwerte wie die Sauerkirschen hat, verbleibt die Fruktose in der Obst!

Sie werden nicht gesüßt und bewahren ihren Duft und ihr Aromen. - Die Sauerkirschen dürfen keine verfaulten oder schimmeligen Flecken zeigen. - Brille und Klappe müssen gereinigt sein, vorzugsweise mit Siedewasser. - Wenn Konservierungsmaterialien verwendet werden, neue benutzen und einige wenige Augenblicke in hellem Salzwasser aufbewahren.

Einige Leute fügen anstelle von frischem Trinkwasser zu. Wenn dies nicht der Kirschensaft ist, würde er den Geschmack der Sauerkirschen stark beeinflussen.

Mehr zum Thema