Schweißbahn

Anschweißspur

Die Bitumenschweißbahn ist ein beidseitig mit Bitumen beschichteter Baustoff zur Abdichtung von Gebäuden, insbesondere Dächern. Zahlen Sie Ihre Online-Bestellung bereits ab 250,- Kaufwert komfortabel in Monatsraten, bei einer Durchlaufzeit bereits ab 6 Jahren. Bezahle deine Online-Bestellung bereits ab 250,- Kaufwert komfortabel in Monatsraten, bei einer Durchlaufzeit bereits ab 6 Jahren. Auf diese Weise funktioniert der Finanzkauf online: Und so funktioniert es mit der Vorauszahlung am Markt: Der Ratenkalkulator gibt Ihnen einen Überblick über die Finanzierungsoptionen für Ihren Kauf im Voraus. Wir bitten Sie, nur zulässige Nummern über 250 ?

einzugeben und einen Begriff auszuwählen.

Ausf. C3.BChrungen">Ausführungen[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Die Bitumenschweißbahn ist ein zweiseitig mit Asphalt überzogener Baustoff zur Abdichtung von Gebäuden, insbesondere Dächern. Für die Verlegung wird das Asphalt geflammt, so dass mehrere überlappende Bleche dicht verschweißt werden können. Das Bitumenschweißband sollte nicht mit Dachbahnen oder Dachpappen verwechselt werden, die nur locker gelegt und nicht schweißbar sind.

Dachabdichtungsbahnen ("DD-Membranen"), z.B. G 200 DD, werden in der Regel mit heißem Bitumen aufgetragen. Schweißmembranen gibt es viele unterschiedliche Arten von Schweißmembranen, z.B. geschliffen als Trennschicht für den weiteren Auf- und Ausbau mit Schweißmembranen oder DD-Membranen, sowie Talkum-Membranen zum Flämmen von Schweißmembranen oder als Deckschicht (gegen UV-Strahlung) oder Schweißmembranen mit Kupferinlay gegen Bohrlöcher durch Wurzel für Gründachflächen.

Elastomerschweißbahnen werden durch Mischen von SBS (Styrol-Butadien-Styrol) mit Asphalt hergestellt, Plastomerschweißmembranen durch Mischen von APP (ataktisches Polypropylen). Doch in der Praktik werden oft erhöhte Ansprüche an die Wasserdichtigkeit gestellt. Für die Wasserdichtigkeit sind die Ansprüche sehr hoch. Die Schweißbahn ist ein beliebtes Abdichtungsmaterial für flache Dächer, Kellermauern oder Schwimmbecken. Weil sich der Auftrag von bituminösen Dickschichten vor allem im Wandbereich als extrem zeitaufwendig herausstellt, werden immer häufiger bituminöse Dickschichten eingesetzt.

Gerade in empfindlichen Umgebungen (Druckwasserbereich, Bewegung von Bauteilen) werden Schweißbleche jedoch aufgrund der gestiegenen Ansprüche immer noch vorgezogen. Bitumenschweißbahnen werden vor allem zum Abdichten von Betonen eingesetzt. Für Verkehrsbrücken wird eine einschichtige Wasserabdichtung aus geschweißten Platten mit einem Gewebegehalt von ca. 400 g/m² eingesetzt. Bereits in den 1970er Jahren begann das Unternehmen, Brückenbeton zu versiegeln, weil das im Tausalz enthaltende Chlorid erheblichen Schaden am Betonstein verursachte und Betonreparaturen erforderlich wurden. vdd Industriedatenbank Bitumen-Dach- und Dichtbahnen e. V. (Industrieverband Bitumendach- und Dichtbahnen)

Die Technischen Richtlinien für die Gestaltung und Durchführung von Sedichtungen mit Polymerbitumen- und Asphaltbahnen. abc der CV. Ausgabe. vdd Industriedatenverband Bitumen-Dach- und Dichtungsverbände e. V., Frankfurt/Main 2012, ISBN 978-3-9801831-9-2 (PDF + EPUB, 11.9 MB [downloaded on 19th October 2014]).

Mehr zum Thema