Spritzgebäck

Butterkekse

Der Spritzgebäck ist eine Gebäcksorte aus weichem Mürbeteig, der durch Dressing geformt wird. Kekse Rezepturen für Kekse Sahne die Schokoladenbutter mit den Eiern und dem Saft. Geben Sie dazu Vollmilchzucker (Zitronenaroma), Natron und Magermehl und mischen Sie zu einem gekneteten Teig...

.. Schlagen Sie nach Belieben Hartmargarine oder Schokolade, fügen Sie Staubzucker, Limettenzucker, Vanillezucker, Speisesalz und Eiklar hinzu. Die 250g Fett, 250g Milchzucker, 2 Beutel Limettenzucker, leicht geriebene Limettenschale, 3 Eigelbe, 500g Weizenmehl, 2 Teelöffel Konditoreipulver..... Softe Schokoladenbutter oder Hartmargarine mit einem Rührgerät zu einem schaumigen Ganzen verrühren.

Fügen Sie den Staubzucker, die Vanille und den Zitronenreibe und das Ei hinzu..... Softe Vollmilchmargarine mit dem Eigelbe, dem Staubzucker, dem Petersiliezucker und der Creme mischen. In Verbindung mit der Keksdecke einer Fleischwolfmaschine..... Rahmt die Schokoladenbutter. Allmählich Rohrzucker, TL, Vanillezucker, Lebkuchengewürz und Speisesalz einrühren.

1 a Kekse von DaniBe

Hinweis: Alle Inhaltsstoffe sollten während der Verarbeitung die gleichen Temperaturen haben. Es ist mir nicht gelungen, ein geeignetes Rezept für Mürbegebäck zu entwickeln, diese Cookies sind wirklich die schmackhaftesten. und bedecktes Blatt, um 1 Std. im Eisschrank zu rasten. und alle Biskuits herzustellen. Stellen Sie die Cookies auf ein mit Natronpapier ausgelegtes Backblech. Die vorgeheizte Backform bei 180 C auf der zweiten Leiste von oben ca. 10 - 15 Minuten einbrennen.

Butterkekse braten - so funktioniert das Ganze

Butterig, weich und zart: Shortbreads zu braten ist etwas Besonderes! Die Grundrezeptur für Mürbegebäck ist ein klassischer Mürbteig mit viel Fett. Abhängig von der Rezeptur wird auch ein Teil des Mehles durch Stärke verdrängt - beide machen das Butterkeks besonders "sandig" und flauschig. Bei klassischem Gebäck (ca. 40 Stück) brauchen Sie: Und so funktioniert es:

Geben Sie das restliche Teigmehl in den Teige. Befüllen Sie den Tee mit einem großen sternförmigen Auslauf in einen Spritzbeutel und drücken Sie ihn in kleinen Kreisen, Bahnen oder in S-Form auf mit Büttenpapier ausgekleidete Bleche. Das Butterkeks im vorgeheizten Ofen (Elektroherd: 200 C/ Umluftofen: 175 C/ Gas: Stufe 3 ) für ca. 10-12 Min. braten.

Mit einem sternförmigen Spritzbeutel können Sie die Kekse zu kleinen Mürbeteiggebäckstücken umformen. Wichtig für Mürbegebäck ist vor allem ein bröckeliger, butteriger Kuchen. Deshalb sollte man den Teppich nicht zu lange durchkneten, denn dann wird er zu heiß und verfärbt sich. Bei der Formgebung der Kekse ist darauf zu achten, dass genügend Platz zwischen dem Backteig vorhanden ist, da er sich beim Braten noch aufweitet.

Mehr zum Thema