Spülung Wc

Wc-Spülung

Häufig ist es nicht notwendig, unser Erbe mit so viel Wasser wegzuspülen. Wird die WC-Spülung zu schwach? Gibt es zu wenig Wasser, um die Toilette richtig zu reinigen? Viele übersetzte Beispielsätze mit "wc Spülung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen.

Eine Menge Wasser gelangt in das WC.

In der Schweiz werden pro Tag und pro Tag durchschnittlich mehr als 160 l Trinkwasser pro Kopf und Tag aufbereitet. Darunter ca. 45 l für die Toilettenspülung. Häufig ist es nicht notwendig, unser Erbe mit so viel Bewässerungswasser auszuspülen. Bei einem " kleinen Laden " benötigen Sie nicht den gesamten Inhalt der Zisterne. Wenn Ihr Zisterne keine Spülstoppvorrichtung hat, gibt es mehrere Wege, die Wassermenge zu beschränken.

Tippen Sie auf die Zeichen. 9 ltr. Trinkwasser für einen "kleinen Laden" Im Schnitt werden bei einer VOLLSPüLE ca. 9 ltr. Trinkwasser benötigt. Bei diesem Zisterne kann das Leitungswasser nicht zudosiert werden, denn wenn die Spültaste (rot) angehoben wird, fließt der gesamte Zisterneninhalt in die WC-Schüssel. Zur Reduzierung der Wassermasse in der Zisterne wird ein Totvolumen hinzugefügt.

Dabei kann es sich um eine befüllte Tetra-Packung, einen einfachen Naturstein oder eine wasserverschlossene, verschlossene Trinkflasche handeln - aber der Spülkasten darf nicht verstopft sein. Außerdem gibt es Spezial-Plastiktüten, die mit einem Wasserstrahl befüllt werden können. Bei einer Reduzierung der Gesamtwassermenge wird die Wasserleistung und damit die Spülkapazität vermindert. Heben Sie die Spültaste an (oder drücken Sie die Taste), wird der Stecker rasch wieder nach unten geschoben, was eine vollständige Entleerung des Spülkastens ausschließt.

Der Spülvorgang bleibt erhalten, aber Sie müssen sich daran gewöhnen, den Taster selbst aufrechtzuerhalten (oder den Taster etwas länger zu drücken ), wenn Sie das ganze Leitungswasser benötigen. Mit diesem cleveren und von Ihnen selbst installierten Verfahren wird der aktuelle Druck aufrechterhalten, aber das Spülvolumen ist limitiert. Dabei werden die Bleche zwischen den Wänden des Zylinders eingespannt.

Bei der Spülung kann das Leitungswasser umlaufen, aber nicht so rasch wie ohne Platte - daher die Wassereinsparung. Bei modernen WC-Spülungen gibt es oft zwei Spülknöpfe, mit denen Sie die zu spülende Wassermenge auswählen können: kleine Taste="kleiner Laden", große Taste="großer Laden". Diese Mechanik kann in einem älteren Zisterne selbst oder durch einen Spezialisten eingebaut werden.

Läuft der Conditioner? Der Wasserspüler kann unbemerkt austreten und verschwendet so viele hundert Meter im Jahr! Zur Überprüfung, ob es läuft, abtrocknen Sie den Oberteil der Toilettenschüssel und legen Sie ein (!) Toilettenpapierblatt ein, wo das bei der Spülung fließende Nass in die Wanne fließt.

Mehr zum Thema