Steakmesser

Fleischmesser

Fleischmesser Neben Buttermessern, Tischmessern und Brötchenmessern sind Steakmesser die am meisten verwendeten Tischbeilagen. Inzwischen haben Steaks auch in diesem Land eine große Fangemeinde erobert, so dass die Sondermesser bei keinem Besteckdienst fehlen sollten. Das Steakmesser ist praktisch der König aller Messerkonturen und kann daher etwas mehr kosten: Die Aufwendungen lohnen sich auf Dauer, denn wer gern frisches Rindfleisch ißt, wird ein Steakmesser mögen.

Denn dank der gezahnten Zähne und des wellenförmigen Schliffs ist ein Steakmesser ideal geeignet, um widerspenstiges Essen zu zermahlen. Das betrifft nicht nur Steaks, sondern alle Arten von Aufschnitt. Ein weiterer großer Vorteil eines Fleischmessers ist die stilvolle Aufteilung, denn statt das Hackfleisch in unansehnliche Stücke zu zerschneiden, trennt ein Steakmesser die Fleischerzeugnisse sehr genau und ist ideal zum Abschneiden von Fettkanten und zum Auflockern von Knochenfragmenten.

Bei der Anschaffung eines Steak-Messers ist die Bildschärfe der Klingen ein zentraler Aspekt. Dabei sollten Sie keine Abstriche machen und nur ein Exemplar auswählen, das Ihren Anforderungen entspricht. Doch ein Steakmesser unterscheidet sich nicht nur durch seine Bildschärfe, sondern auch durch die Verbiegung und Festigkeit der Klinge: Das bedeutet, dass Sie weniger Kraft aufwenden müssen, während Sie trotzdem genaue Schnittwunden ausführen können.

Durch den Einsatz von Edelstahl, der mehrmals ausgehärtet und nicht vollautomatisch abgeschliffen wurde, wird die Standzeit eines Steakmessers erheblich verlängert. In Anbetracht der Popularität von Steak-Messern ist es nicht verwunderlich, wie viele Unternehmen es gewagt haben, sie herzustellen: WMF, Landmann, und Languiole repräsentieren nur eine kleine Anzahl von Steakmesserherstellern. Dabei kann die Markenwahl sehr wichtig sein, da einige Markenhersteller Steakmesser nur als Einzelstücke anbieten.

Aber egal, ob Sie ein einziges Steakmesser oder ein ganzes Sortiment kaufen: Obwohl Steakmesser in der Geschirrspülmaschine gesäubert werden können, sollten sie nicht zu lange nach dem Verzehr mit Essensresten belassen werden. Manche Blätter werden nur mit einem Korrosionsschutz versehen, so dass das Steakmesser seinen Schimmer verlieren kann, wenn die Protein-Molarenkühlung des Fleischs und saure Saucen lange Zeit auf die Blätter wirken.

Auch das Steakmesser sollte von Zeit zu Zeit poliert werden. Dadurch erhält Ihr Steakmesser seine naturgetreue Ausstrahlung. Nicht zuletzt ein Tip für alle Köche: Mit einem Fleischzartmacher und einem Profi-Hackbrett macht nicht nur das Fressen Spaß, sondern auch die Zubereitung des Steaks.

Auch interessant

Mehr zum Thema