Tablett Selber Bauen

Schale selbst bauen

Es ist nicht so schwierig, ein Tablett selbst zu bauen. Tabletts aus Schiefer, Sie können sie selbst herstellen. Wie man selbst ein Serviertablett für Getränke baut: Bauanleitung für ein Holztablett in den Farben der deutschen Flagge.

Bauen Sie Ihr eigenes Fach

Liköre am Swimmingpool, kleine Imbisse auf der Terasse, Fruehstueck im Doppelbett - das formschoene Tablett ist bei vielen Anlaessen praktisch. Anhand dieser Gebrauchsanweisung können Sie das Tablett selbst bauen - es ist sehr leicht. Eine Schale ist immer eine sinnvolle Sache und besonders baubar. Wenn Sie den Tray bauen wollen, müssen Sie keine großen Grundkenntnisse haben.

Dabei werden die Streifen auf die gewünschte Breite geklebt und mit Klebstoff befestigt. Damit können Sie das Tablett im Handumdrehen selbst bauen. Wird die Schale z.B. als Transporthilfsmittel bei der Obst- und Gemüselese verwendet, wird empfohlen, die Stirnseiten auch mit Rahmenstreifen auszustatten, die ebenso wie an den Seitenrändern am Rand befestigt werden.

Aufbauanleitung für ein Tablett mit Rahmen

In diesem Abschnitt könnte man die Funktionalität des Tabletttisches aufzeigen. Beginnen Sie also sofort mit der Tischlerei, bevor das schlechte Klima oder die Freude vorüber ist. Step 1: Nimm die vier Gestellteile der Wanne und fräse auf jeder Innenseite eine Aussparung für den Wannenboden. Step 2: Markieren Sie die beiden Ausschnitte für die Fingerlöcher an den Enden.

Step 3: Kleben Sie den Kleber auf die Rillen und Vorderkanten der kleinen Teile des Rahmens und kleben Sie den Boden des Trays auf den Rand. Step 4: In der Zwischenzeit können Sie das Gestell des Tisches vorbereiten: Aus den vier 622 Millimeter langen Buchenstreifen (30 x 20 Millimeter), die oben und unten einen Schrägschnitt von 127 aufweisen, bilden Sie vier Standelemente, so dass eine vollständige Grundfläche entsteht eintritt ( siehe Zeichnung).

Bohren Sie zusätzlich ein Loch für die Buchse der Anschlussschraube Ø8 in alle vier Streifen am späten Kreuzungspunkt (354 mm von der äußersten Seite unterhalb bis zum mittleren Loch). Stufe: Der Frame besteht aus einem breiten und einem schmalen Frame, die übereinander angeordnet sind. Bei der Herstellung der Gestelle werden die obigen vier Buchenstreifen aus Punkt 4 mit je zwei Rundholzstämmen verklebt.

Dazu wird in die vier Buchenstreifen oben und unten oben und unten je ein Bohrloch ø 12 und 10 Millimeter Tiefe (Lochmitte 15 Millimeter von den Außenkanten) nach innen gebohrt. Der schmalere innere Rahmen kann nun mit den 456 Millimeter dicken Stämmen fertiggestellt werden. Vor dem Verkleben des breiten Außenrahmens müssen Sie die beiden Befestigungshaken vorbereiten, die den Rahmen später im Aufklappwinkel für das Tray befestigen.

Zu diesem Zweck werden in jedem der beiden Buchenstreifen (370 x 30 mm) ein Loch ø 12 und eine Kerbe (Breite 14 mm) eingebracht (siehe Zeichnung). Stufe: Bevor Sie den breiten Aussenrahmen kleben, fädeln Sie beide Befestigungshaken über die 12 mm Öffnung auf das Oberrundholz. Anschliessend können die Latten des Rahmens mit beiden Kanthölzern sicher verklebt werden.

Step: Wenn der Klebstoff auf beiden Gestellteilen gut getrocknet ist, können sie mit den Anschlussschrauben miteinander verbunden werden. Setzen Sie eine Scheibe zwischen die Backen und eine unter den Schraubenkopf, bevor Sie die Schrauben anbringen. Step 8: Abschließend müssen Rahmen und Schale vorsichtig abgeschliffen und dann eingeölt werden.

Mehr zum Thema