Tee Aufbewahrung Diy

Teelager-Tagebuch

In meiner Teekollektion habe ich mal so richtig bestellt und alles schön ordentlich neu verpackt. Ein superschnelles, einfaches, billiges und vor allem praktisches DIY habe ich für dich. Halten Sie den Tee sauber - meine Teekollektion wird umgestellt.

Du kannst mir zusehen und vielleicht den einen oder anderen Vorschlag einholen. Als ich nach etwas suchte, ging ich es einmal durch, und die Hälfe der Pakete und Beutel sind sicherlich gestiegen. Mir gefallen die herkömmlichen Tee-Dosen nicht wirklich, weil man nicht weiß, was in ihnen steckt.

Für die Lagerung sind schwarze Konservendosen sicherlich besser geeignet, da der Tee vor Sonnenlicht bewahrt wird. Zuvor habe ich unsere große Kiste vermessen und exakt die richtigen neuen Container mitbestellt. Die beiden Klassen haben je eine etwas größere Kanne, in der man direkt sehen kann, was drin ist. Eigentlich hatte ich darüber nachgedacht, alle Konserven zu kennzeichnen, damit man sehen kann, was in ihnen steckt.

Die Zecke ist so groß, dass ich das Original-Label meiner Tee aufbewahre. Wahrscheinlich deshalb, weil ich ein sehr optischer Mensch bin und immer die Verbindung bestimmter optischer Eigenschaften brauch. Auf diese Weise geht der Reiz des dort erworbenen Produkts für mich nicht unter und ich habe eine gefühlsmäßige Verbindung zu ihm.

Außerdem passt die Dose, wie man sieht, hervorragend in die Box, obwohl ich noch etwas Platz für eine kleine Version habe. Klicke dazu auf den Pin-Button in der linken oberen Ecke und speichere das korrekte Foto auf deinem Board: Die mitgelieferten Verknüpfungen sind Amazon Affiliate-Links - eine tolle Sache: Sie erhalten den Direktlink, wo Sie das gewünschte Werk oder das gewünschte Erzeugnis erwerben können und für mich gibt es eine kleine Gebühr, ohne etwas bezahlen zu müssen.

Hinweise zur Aufbewahrung von Tee

Natürlich wollen Tee-Liebhaber ihr Lieblings-Heißgetränk lange Zeit genießen und auch nach einigen Jahren noch das einzigartige Duftaroma ihres Tee genießen. Dazu ist die korrekte Aufbewahrung des Tee unerlässlich: Die getrockneten Tee-Blätter sind sehr sensibel auf Lagertemperatur, Umwelt und Lagerbehälter und können eine Fehllagerung mit geschmacklosem Geruch oder gar Schimmelpilz rasch erkennen.

Die erste Überlegung über die richtige Aufbewahrung von lockerem Tee sollte der richtige Ort sein, um ihn zu lagern - es ist nicht so leicht zu erraten. Besonders in einer kleinen Ferienwohnung ist es schwierig, einen passenden Ort für die Tee-Dose, das Teeglas oder den Chaszutsus zu schaffen, da der Tee eine ideale Aufbewahrung braucht, um sein Aromabild nicht zu unterdrücken.

Wenn Sie bereits eine chic Zinnteedose gekauft haben oder ein dunkles, gefärbtes Apothekenglas verwenden, haben Sie bereits den ersten Weg zum passenden Tee-Lager gemacht. Lose Tees sind jedoch nicht nur lichtempfindlich, sondern auch geruchsempfindlich, was die Aufbewahrung etwas erschwert.

Der Tee tendiert dazu, Geruchsneuancen aus der Umwelt zu absorbieren, die bei der Aufbewahrung in der Regel in der Nähe der Gewürze oder Reinigungsmittel einen ungewohnten oder sogar unerfreulichen Geruch auslösen. Auch wenn der Tee in einer aromaschutzgeprüften Form gelagert wird, sollte er so geruchlos wie möglich gelagert werden - wenn er in einem versiegelten Gefäß oder sogar in einem Papierbeutel gelagert wird, sollte die Aufbewahrung je geruchloser sein.

Nicht zuletzt ist auch die korrekte Lagertemperatur für Tee zu beachten. Obwohl Tee immer kalt aufbewahrt werden sollte, ist es dennoch nicht empfehlenswert, ihn im Kühlraum zu lagern. Denn durch die wechselnden Temperaturbedingungen beim Auf- und Zuklappen des Kühlgerätes kann sich Kondensation entwickeln, die den Tee verschimmeln lässt.

Daher ist ein unbeheizter Abstellraum oder Weinkeller für die Aufbewahrung von Tee besser als ein Kühlschrank zu empfehlen. Prinzipiell sind alle Behälter für die Aufbewahrung von lockerem Tee bestens gerüstet, der hermetisch verschlossen und wieder verschließbar ist und keinen Eigengeruch hat. Darunter befinden sich Konservendosen, Wiederverschließbarer ( "Marmeladenglas"), Keramikdosen und besonders Kirschholzgefäße wie der japanische Cházutsus, in dem Grüntee je nach Status aufbewahrt wird.

Für die Aufbewahrung von Tee sind die meisten Kunststoffbehälter, ausgediente Kaffeekannen oder sogar Zigarrenschachteln unbrauchbar, da sich hier die Düfte der Altwaren absetzen können, die dann den Duft auf den Tee übertragen. Es ist immer darauf zu achten, einen aromadichten Schraub- oder Steckverschluss zu verwenden - die Papiersäcke, in denen Tee meist im Handel erhältlich ist, sind dagegen weniger für die Langzeitlagerung von Tee tauglich, da der Tee mit so wenig wie möglich Luftsauerstoff in Berührung kommen kann.

So kann ein fälschlicherweise versiegelter Papiersack dazu führen, dass der Tee rasch sein Aroma verliert und das ist keineswegs das Bestreben einer ordnungsgemäßen Teeaufbewahrung. Haben Sie den passenden Platz für Ihren Tee und die passende Verpackung für ihn entdeckt, sind die wesentlichen Arbeitsschritte auf dem Weg zur Aufbewahrung Ihres bevorzugten Tees bereits erledigt.

Zur Vermeidung einer erhöhten Sauerstoffversorgung sollte bei hohem Teeverbrauch immer die erforderliche Teemenge für die kommenden zwei bis drei Kalenderwochen in einen separaten Behälter überführt werden - so wird verhindert, dass beim öffnen der Büchse zu viel Kohlensäure die gesamte Teeversorgung erreicht. Damit der Tee nicht verschimmelt, muss Feuchte verhindert werden:

Damit man den Befüllungsgrad des Kaffees immer im Blick hat, ohne die Büchse aufmachen zu müssen, ist besonders eine Kaffeedose mit Schaufenster empfehlenswert - in diesem Fall kann der Tee auch ohne Öffnung der Büchse auf Pilzbefall geprüft werden. Hier können auch große Stückzahlen aufbewahrt werden, da die Papierschachtel, in der die Tüten in der Regel angeboten werden, eine luft- und aromaschutzgerechte Aufbewahrung des Kaffees nach dem Aufmachen nicht zulässt - allerdings sollte man eine zu große Menge an Tee auf einmal nicht kaufen, um einen Geruchsverlust zu vermeiden.

Teeliebhaber sollten jedoch bedenken, dass Tee bei sachgemäßer Aufbewahrung bis zu 3 Jahre nach der Lese ohne Geruchsverlust getrunken werden kann - die sachgemäße Aufbewahrung Ihres Lieblingtees bietet nicht nur Schimmelschutz, sondern auch die Möglichkeit, seinen Lieblingtee lange Zeit zu genießen.

Mehr zum Thema