Teebeutelpapier

Teesackpapier

Wir fragten uns dann, wie sich der Teebeutel entwickelt hatte. Teesäcke sind aus den Blattstämmen einer Bananenpflanze aufgebaut. 1904 wollte der Amerikaner Thomas Sullian so viele seiner Kundschaft wie möglich nach verschiedenen Teesorten schicken, um sie schmackhafter zu machen. Weil der Teetrinken bis dahin nur in schwereren Konservendosen angeliefert wurde, musste Sullian sich etwas anderes ausdenken, um die große Menge zu ergründen. Sie füllte die losen Teezubereitungen in Seidensäcke, um sie als Muster zu verschicken.

Den Kunden gefiel diese Vorstellung so gut, dass sie die Tees und Tüten unmittelbar in das Warmwasser hingen. Bei dieser zufälligen Entdeckung fanden sich viele Imitatoren und so wurde immer öfter lockerer Kaffee in Kleidern versandt. Wurde damals noch oft Baumwoll-, Gaze- oder Seidenpapier für diesen Zweck eingesetzt, bestehen die heute verwendeten Teebeutelpapiere hauptsächlich aus Abacafasern.

Die Banane ist nicht zum Verzehr bestimmt, da ihre Frucht gering bleibt und harte Kerne enthält. Anders als viele andere Faserstoffe sind sie auch im nassen Zustand sehr reißfest. In der Regel sind sie sehr widerstandsfähig. Das ist einer der GrÃ?nde, warum die meisten Ballaststoffe fÃ?r Spezialzellstoffprodukte wie Teebeutelpapier, Tabakpapier, Wurststangen oder sogar BÃ??ndel ( "Japan") aufbereitet werden.

Ähnlich wie eine zwiebelartig geformte Bananenrüssel bestehen viele Blattschalen, in denen die Faserscharen in Längsrichtung laufen.

Papiere für Teebeutel

Auf diese Weise gewährleisten wir das optimale Filtrierpapier, so dass die überwiegende Mehrzahl der kommerziell erhältlichen und exklusiven Teearten ihren Eigengeschmack und ihr Eigenaroma entwickeln, während alle Feststoffpartikel des Tee in der Tüte verbleiben. In der Praxis wird ständig daran gearbeitet, die Funktionsfähigkeit des Produkts zu optimieren, neue Faserstoffe zu erproben und die Umweltwerte unserer Erzeugnisse zu erhöhen.

Zusammensetzung: Gemisch aus ABACÁ, Cellulose und Ballaststoffen, heiß versiegelt. Äußerst beständig, sowohl nass als auch nass. Geruchs- und geschmacksneutral. Äußerst beständig, sowohl nass als auch nass. Geruchs- und geschmacksneutral.

Papiergroßhandelsprodukte

Dieser Werkstoff, der allgemein als "Teebeutelpapier" bekannt ist, hat einige der strengsten Qualitätstests durchlaufen, die den international gültigen Sicherheitsnormen und -vorschriften genügen. Die verwendeten Werkstoffe erfüllen die Vorschriften der Kunststoffrichtlinie über Stoffe und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmittel in Kontakt zu kommen, und der EG-Vertragsrichtlinie der Europ. Kommision über die Verwendung bestimmter Anreizmittel.

Es ist nicht auf Teesäcke begrenzt und verfügt über unterschiedliche Produkteigenschaften, die für andere Lebensmittel- und/oder Getränkedesigns verwendet werden können. Es eignet sich hervorragend für den Einsatz als Filtration, ist wasserabweisend und erlaubt den Einsatz bei höheren Dauern. Unsere Papiere sind für alle mit Lebensmitteln in Berührung kommenden Oberflächen einsetzbar. Aufgussbeutel.

Mehr zum Thema