Teemischungen

Tee-Mischungen

Mit einer Teemischung können sich die Wirkungen der Kräuter gegenseitig ergänzen, was zu einer verbesserten Gesamtwirkung führen kann. Ausgewogene, runde, mittelstarke Teemischung, in der Ceylon mit Darjeeling wunderbar harmoniert. Mach dir deinen eigenen Tee: Einfallsreichtum für hausgemachte Teemischungen

Also, wie wäre es mit einer hausgemachten Mango-Mischung? Egal ob Stress, Herzschmerz, Halsentzündung oder Kälte, all dies lässt sich am besten mit Frischtee bekämpfen: Camille, Salbei, Pfefferminze, Nessel, Melisse, Limettenblüten und Co. leisten gute Dienste bei der Abwehr des Immunsystems, bei Halsentzündungen, Bauchkrämpfen und Erkältungskrankheiten. Aber auch Apfel-, Orangen-, Brombeer-, Heidelbeer- oder Zitrustee machen Ihr Immunsystem gegen Influenzaviren fit.

Am besten: Sie können eine hausgemachte Kaffeemischung so zubereiten, dass sie exakt die aktiven Inhaltsstoffe enthält, die Sie benötigen und die Ihnen auch am besten gefallen. Machen Sie sich Ihren eigenen Tee: Kreieren Sie Ihre ganz individuelle Kaffeemischung! Das Motto für Ihre hausgemachte Kaffeemischung ist es, den Kaffee nach Ihrer Stimmung und Ihrem Gusto zu ernten. Bernstein, Gewürze, sogar Blättchen von Brombeeren und Himbeerensträuchern verleihen ein köstliches Bukett.

Besonders im Spätherbst findet man viele gute Inhaltsstoffe in der freien Wildbahn. Frisch gepresster Hagebuttentee wird eine echte Enthüllung sein, die Sie nie wieder aus dem Tüte haben werden. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie die passenden Heilkräuter erkennen können, sollten Sie auf jeden Fall an einer Kräutertour teilgenommen haben.

Für ein leckeres Geschmackserlebnis lassen Sie die Gewürze, Blättchen und Früchte abtrocknen! Einerseits können Sie Ihre gewonnenen Inhaltsstoffe auffrischen. Und noch besser ist es, wenn Sie alle Inhaltsstoffe komplett austrocknen lassen, damit Ihre Teemischung erfolgreich ist. Sie hängen ganz unkompliziert Gewürze auf oder verteilen sie an einem ausgetrockneten, dunkeln, aber dennoch heißen Platz.

Falls Sie keinen Speicher haben, können Sie Ihre Pflanzen auch in einem Küchenschrank antrocknen lasen. Früchtchen, Apfel, Birne, Kirsche, Mangobaum, Kiwis, Ananas, Ginger und vieles mehr. Ob exotische Komposition oder lokale Frucht, ob winterlich würzig mit Kardamon, Cinnamon und Anis oder glühend heiß mit frischem Ginger oder Chilischoten, hier können Sie Dampf ablassen.

Bei der Trocknung im Ofen sollten Sie darauf achten, dass auch die Luftfeuchtigkeit austreten kann. Wenn du raffinierten schwarzen Tee und grünen Tee mit deiner eigenen Schöpfung hast, darfst du ihn nicht so lange zögern. Ingwerzitrone: Heißes Leitungswasser über frischen geriebenen Ingwer, Paprika, Liebling und den Zitronensaft gießen - der Vitamin-Rund-House Kick!

Rosenkranz-Tee: Gießen Sie Ginger, Lemongras und Rosenkranz in Stücke - wirklich lecker, versüßt mit Agavensirup. Zu je einem Drittel Pfefferminze, Salbei und Melisse - auch hervorragend zu Chilischoten und Ginger. Blütezeit: Melisse, Malvenblüten, Kornblüte, Ringelblumenblüten, Rosenblütenblätter, Margeritenblüten, alle trocken und ca. 5-8-minütig.

Auch interessant

Mehr zum Thema