Teesieb

Tee-Sieb

Der Infusio Maxi ist ein Teesieb in Form eines Eimers. Mit einem Teesieb aus Edelstahl ist die richtige Maschine wichtig. Stöbern Sie dann in unserer Kategorie "Teefilter + Teesiebe".

Teesieb billig im Internet bestellen

Wer auch gern Tees trinkt, die nicht in Tütenform, sondern locker sind, braucht auf jeden Fall ein Teesieb. Hängt es ganz unkompliziert in eurem Becher oder Krug auf und gießt das Siedewasser durch das Barsieb. Auf Wunsch können Sie den Teesud jetzt ein wenig kochen und es sich auf Ihrem SOFAPOP-Sessel gemütlich machen.

Durch die oft im Lieferumgang enthaltene Auffangwanne können Sie auch ganz locker dazusitzen und müssen das Teesieb nicht gleich in den Papierkorb werfen. Bei uns findest du Teesieb in verschiedenen Ausführungen. Ob Sie ein einfaches, nur funktionales Teesieb oder eine Dekorationsvariante, wie z.B. eine Blüte, hier werden Sie es sicher vorfinden!

Mit einem Teesieb müssen Sie Ihren Münzwechsel nicht einmal ausplündern, denn er ist bereits ab weniger als 3 Euro in unseren Partnergeschäften zu haben. Schauen Sie sich in aller Stille um und geniessen Sie Ihren nächster Teetrinken noch mehr!

Sieb für grünen Tees, Dr. Schweikart.

Der Grüntee wird am besten in einem Kjusu mit eingebautem Keramussieb zubereitet. Mit einem Teesieb aus Edelstahl ist die Wahl der richtigen Maschine entscheidend. Für den Genuss und die Harmonie der Gesundheitswirkung spielt die korrekte Vorbereitung von Grüntee eine außerordentlich große Bedeutung. Der Grüntee sollte nur für die angegebene Brühzeit mit reichlich frischem Trinkwasser in Kontakt kommen.

Dann gießen Sie das gesammelte Nass schnell in die Tassen und genießen Sie es in verhältnismäßig kurzer Zeit. Für einen erfolgreichen zweiten Teeaufguss dürfen die Teezubereitungen nicht im Meer gelassen werden. Außerdem sollte sich der Kaffee beim Brühen so viel Platz wie möglich ausbreiten und im Meer schwimmen.

Das Teesieb beeinflusst den Geruch und die gesundheitlichen Auswirkungen von grünem und weißem Tee viel stärker, als man auf den ersten Blick ahnt. Erstens darf er den Platz beim Herausziehen der Tee-Blätter im Meer nicht einschränken und sollte ein möglichst großes Fassungsvermögen haben. Dies ist für äußere Siebe, die nicht sicher in die Teekanne eingebunden sind, nur schwer zu erreichen.

Aus verkaufstechnischen Gründen achten die Produzenten in der Regel darauf, dass die Siebe so eng sind, dass sie in so viele Tassen und kleine Behälter wie möglich hineinpassen. Andererseits reagieren grüne und weiße Tees auf den Kontakt mit Metallen und Flüssigkeiten ungünstig, was sich leicht nachteilig auf den Genuss und die energetische Ausgeglichenheit auswirkt.

So haben bereits eingebaute keramische Teesiebchen, wie es bei qualitativ hochstehenden Töpfen der Fall ist, allein schon durch das kompatible Material einen klaren Vorzug. Für den Genuss und die Wirksamkeit ist es jedoch besonders bedeutsam, dass die gesundheitsfördernden kleinen Schwebstoffe im Tee-Wasser bleiben und nicht durchsieben. Insbesondere auch bei Teesiebern aus Stahl oder rostfreiem Stahl muss auf eine genügend große Maschine geachtet werden.

Danach brüht der Kaffee nach dem Gießen weiter, obwohl es aus Geschmacks- und Gesundheitssicht von Bedeutung ist, eine möglichst lange Aufbrühzeit einzuhalten. Besonders ideal sind hier die eingebauten Teesiebchen in asiatischen Ton-Teekannen, den sogenannten Kyusus. Der Clou der eingebauten Kuchensiebe ist, dass der Teetrinker zum einen das ganze Fassungsvermögen der Kanne ausnutzen und sich beim Herausziehen ausbreiten kann.

Beim Ausgießen des Kaffees aus dem Krug werden die Tee-Blätter dagegen vor dem integrierten Seiher ausgespült. Weil ein äußeres Teesieb nach allen Richtungen offen ist und aus der Kaffeekanne oder dem Teebecher herausgezogen wird, müssen diese Sorten viel enger verzahnt sein. Die traditionellen japanischen Ton-Teekannen, genannt Kjusu, entsprechen allen oben aufgeführten Ansprüchen und wurden eigens für grünen Tee aufbereitet.

Das Teeblatt wird während des Gießens auf das Filters abgespült und wirkt wie ein Naturfilter, so dass die richtige Partikelgröße in die Tasse gelangt. Das gesiebte Blatt kann dann bis zum nächstfolgenden Teeaufguss in der Kanne bleiben, ohne im Wässer zu liegt. Auch in Europa sind gute Einstiegsqualitäten aus Naturton aus der Tokoneser Gegend oder Banko mit eingebautem Keramussieb schon ab ca. 30 Euro zu haben.

Teesiebe aus rostfreiem Stahl sind eine gute Wahl, wenn eine qualitativ hochstehende Kanne mit bereits eingebautem Teesieb, vor allem ein Zyusu, nicht verwendet werden kann, z.B. bei Fahrten mit wenig Reisegepäck, oder im Buro. Ein gutes Teesieb aus rostfreiem Stahl eignet sich auch für die Zubreitung in einem Behälter ohne integrierten Teesieb, wie z.B. einer hübschen Tasse Tee oder einer anderen Dose.

Zuerst sollte das größtmögliche Datenvolumen berücksichtigt werden. Danach ist es notwendig, eine für den Grüntee optimierte Maschine zu finden. Wenn das Teesieb ein zu großes Netz hat, werden grössere Teeteilchen in die Tasse gegossen und weiter gezogen. Darüber hinaus werden bei zu kleinen Netzen die wichtigsten Schwebstoffe nicht mehr in die Tasse gelangt und durchgesiebt.

Darüber hinaus ist es sehr sinnvoll, wenn das Teesieb über zwei Griffe verfügt und somit gerade und so weit wie möglich ohne Umkippen in eine Kanne oder Tasse gestellt werden kann. Überraschenderweise gibt es immer noch viele Teesiebchen ohne oder mit nur einem Griff. Weiteres wichtiges Argument: Bei Einsatz eines Teesiebes aus Edelstahl für Grüntee sollte das Teesieb vom Armband aus für die letzen 30 Sek. der Brühzeit stark auf und ab schwenken werden.

So ist es möglich, trotz der niedrigen Maschinendrehzahl so viele der gesünderen und leckeren Schwebstoffe wie möglich in das Gewässer zu bringen. Das trifft jedoch nicht auf die Benutzung eines Kyususu mit eingebautem Seib zu. Bei den Teeeiern handelt es sich um hübsche, aber nicht für die Herstellung von Grün- oder Weißem Esel. In der Regel sind die Eisöffnungen zum Meer, also der "Maschine", zu klein und in der Regel zu groß.

Diese Siebe werden nicht für seriösen Grün- oder Weißtee empfohlen. Andererseits sind die eingesetzten preiswerten Papiereinheiten für die mobile Teetassenzubereitung zwar sehr sinnvoll, für Grün- und Weißtee sind sie jedoch aufgrund ihrer niedrigen Permeabilität nicht geeignet. Für die Herstellung von Grüntee werden die meisten Papiereinheiten und besonders Kaffeeeinlagen überhaupt nicht empfohlen.

Die Permeabilität der kleinen, gesundheitsfördernden und schmackhaften Schwebepartikel ist in der Regel nicht gegeben. Unter gesundheitlichen Gesichtspunkten ist es optimal, wenn die Tee-Blätter so viele kleine suspendierte Partikel wie möglich in das Trinkwasser einbringen. Dabei sollten nach der Entnahmezeit mittelgroße und große Partikel aus dem Gießwasser herausgefiltert werden. Dies alles wird am besten mit einer Japanische Kanne (Kyusu) mit einem integrierten Filter (vorzugsweise einem Keramiksieb) erzielt.

Als Alternative kann ein hochwertiger Teesieb aus Edelstahl, vorzugsweise mit zwei Griffen, für Snacks, für die Reise oder bei der Teezubereitung in einer Tasse verwendet werden. Das Gerät muss für Grüntee optimal sein, also darf es nicht zu groß und nicht zu groß sein. Es sollte auch so voluminös wie möglich sein! Um einen optimalen Gesundheitseffekt zu erzielen, erfordert die Anwendung eines Kyususu neben der korrekten Infusionszeit, Dosis und Temperatur des Wassers nur wenig Aufmerksamkeit.

Beim Einsatz eines Edelstahlsiebes sollte es jedoch in den letzen 30 Sek. der Entnahmezeit kraftvoll auf und ab bewegen werden, damit trotz der schmalen Maschine viele Schwebstoffe in das Gewässer eindringen können.

Mehr zum Thema