Thermo Foodbehälter

Lebensmittelverpackungen für Thermo

Das freundliche schwedische Thermobox-Bild aus Edelstahl. Thermischer Behälter aus Esbit, rostfreier Stahl Isolierung In Bezug auf die Isolationseffizienz kann die Esbit-Vakuumflasche mit Thermobehältern konkurrieren. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie etwas Heiße gefüllt haben und den Verschluss stundenlang später aufmachen wollen. Im Falle vieler Thermosflaschen sind diese aufgrund des negativen Drucks im Inneren des Behälters nur sehr schwierig zu Öffnen.

Die Druckausgleichstaste im Klappdeckel löste dieses Phänomen bei der Esbit-Vakuumflasche sehr unkompliziert und effektiv. Deshalb befördere ich die Esbit-Saugflasche in einem Plastikbeutel - und damit kratzfest - in meinem Daypack für den Weg zur und von der Schule - funktioniert das hervorragend. Verwenden Sie die Esbit-Saugflasche sehr gut und praxisnah für Heißtee, den ich am Morgen direkt in der Saugflasche zubereite.

Der Tee-Einsatz sitzt in Längsrichtung exakt zu diesem Zweck in der Esbit-Saugflasche: Letztere hat auf der Innenseite des Bodens einen kleinen "Hügel", der den minimalen Höhenunterschied zwischen der Oberseite des Tee-Einsatzes/ Teesiebes und der Oberseite des gefüllten Heißteewassers für die "Teezubereitung" aufhebt. Der obere Rand des Teeeinsatzes/ Teesiebes verschließt sich oben am besten, so dass keine Tee-Blätter aus dem Tee-Einsatz austreten können, auch wenn die Thermoskanne gut gefüllt ist und der Tee "aufbrühen" darf.

Der " GrÃWE Tee-Einsatz / Sieb aus rostfreiem Stahl für Isolierkrug " ist zwar oben kleiner als der Außendurchmesser dieser "Esbit-Saugflasche", aber das spielt in der Praxis keine Rolle. Zur Vermeidung von Wärmeverlusten während der minutenlangen "Teebrühung" durch die öffnung der Esbit-Saugflasche sollten Sie lediglich etwas Flachlegendes aus Kunststoff auf die öffnung legen - z.B. den Verschluß der Esbit-Saugflasche oder einen ausreichend großen Kunststoffdeckel.

Dies hat den Vorzug, dass die angestrebte Teemenge (für 1 l starken Tee) in diesem Teeeinsatz genügend Raum hat, um sich zu dehnen und die angestrebten wasserlöslichen Inhaltsstoffe während des "Teezubereitungsprozesses" besser an das Gießwasser abzugeben: Möglicherweise erfolgt die Entnahme des Kaffees über die gesamte Füllhöhe (!) des gefüllten Heißteewassers - das ist der Pluspunkt der kurzdicken 1L-Esbit-Isolierflasche gegenüber einer klassisch langgestreckten und schmalen Einwegflasche, bei der nur der Oberteil des Heißwasservolumens eine Möglichkeit hat, den Teegeschmack zu gewinnen.

Darüber hinaus kann man den Großteil des feuchten Kaffees rasch und unkompliziert aus dem Teeeinsatz herausschlagen. In der Zeit (ca. 24 Stunden) bis zur erneuten Anwendung entfeuchtet der restliche Rest des Kaffees und kann ebenso leicht und rasch vollständig ausgeschieden werden. Alles in allem spart diese Methode der Teeproduktion die störende Vorstufe der " Teekanne " (und die damit einhergehenden Wärmeverluste), aus der der heisse Teestoff zunächst in eine isolierte Flasche überführt werden muss.

Beide hier aufgeführten Artikel als Kombinationsset zur Zubereitung von Heißtees für den Tag können nur empfehlenswert sein!

Mehr zum Thema