Thermometer für Speisen

Lebensmittelthermometer für Lebensmittel

Aber wie geeignet ist ein Infrarot-Thermometer für Lebensmittel oder zur Messung der Temperatur von Fertigprodukten? Die Temperatur ist ein wichtiger Parameter für die Qualität, Frische und Hygiene von Lebensmitteln. Internetauftritt ? Infrarot-Thermometer für Nahrungsmittel und Getränke Digitalthermometer können für eine Vielzahl von Haushaltsanwendungen verwendet werden. Aber wie gut ist ein Infrarot-Thermometer für Nahrungsmittel oder zur Erfassung der Temperatur von Fertigprodukten einsetzbar?

Das Gute daran ist, dass Infrarot-Thermometer auch zur Lebensmittelmessung in der KÃ?che beim Garen, Grillen und Bohren sowie in der Gastronomenwirtschaft zum Einsatz kommen können, vorbehaltlich einiger grundsÃ?

In diesem Artikel wird erläutert, welche besonderen Merkmale bei der Messung der Lebensmitteltemperatur zu berücksichtigen sind, wie die Temperaturen von Rindfleisch und Speisen am besten gemessen werden können und welche Infrarotthermometer sich eignen. Infrarot-Thermometer erfassen immer die OberflÃ?chentemperatur eines Zielobjekts. Dazu werden beispielsweise Speisen oder Fertiggerichte mit dem eingebauten Roboterpointer aufgenommen und das Thermometer ermittelt über seinen Infrarotsensor die Isttemperatur.

Im Lebensmittelbereich ist die berührungslose Vermessung mit einem Infrarotthermometer sehr von Vorteil, da ein Kontakt oder eine eventuelle Verunreinigung während des Vermessungsprozesses auszuschließen ist. Vermeidung von Messfehlern und grundlegenden Regeln für die Wärmemessung mit einem Infrarot-Thermometer für Lebensmittel: Grillieren und offener Kamin: Wenn Sie beim Grillieren ein Infrarot-Thermometer verwenden, ist es wichtig zu wissen, dass steigende Ruß- und Rauchpartikel die Messungen auf dem Übertragungsweg zwischen dem Messgerät und dem Grill falsifizieren können.

Ein Messen auf einer Platte oder der Gebrauch eines Thermometers mit einer Tauchsonde führt zu präziseren Messergebnissen. HACCP-gerechte Lebensmittelmessung: Gute Infrarot-Thermometer für den gastronomischen Bereich werden oft auch mit einer Durchstechsonde aufgesetzt. Im Hinblick auf die HACCP-Richtlinien wird eine ergänzende Berührungsmessung von empfindlichen Lebensmitteln wie z. B. Rindfleisch empfohlen.

Flüssignahrung: Da Infrarotthermometer immer die OberflÃ?chentemperatur erfassen, sollten Flüssignahrung wie z. B. Suppe oder Sauce vor der Vermessung gut gerÃ?hrt werden. Für die Bestimmung sind die Beschaffenheit und Färbung der Speisen weniger wichtig. Lebensmittelverpackung: Die Temperatur der Nahrungsmittel wird durch die Verwendung von Verpackungsmitteln wie Schachteln oder Schrumpffolie gefälscht. Zur Erzielung genauer Messergebnisse sollten Kartonagen geöffnetet und die folienverpackten Nahrungsmittel nur an engen Orten ohne Luftbläschen vermessen werden.

Dampf, Wasserstaub und Schmutz: Für genaue Messergebnisse sollten die Instrumente regelmässig gesäubert werden. Selbst bei Infrarotthermometern können Beläge wie z. B. Stäube oder Wasserdämpfe das Messresultat beeinträchtigen und zu ungenauen Ergebnissen führen. Geeigneter Messabstand: Bei der Messung der Temperatur aus großer Entfernung erhöht sich auch der Meßbereich. Für eine bessere Steuerung wird ein Infrarot-Thermometer mit Doppel-Laser oder Laser-Kreis empfohlen, das den Messpunkt aufzeigt.

Es ist auch möglich, so nahe wie möglich an der Nahrung zu sein. Infrarot-Thermometer sind hervorragend geeignet, um die Temperaturen von Speisen und Getränken rasch und problemlos zu erfassen. Wurden die Speisen bereits auf einem Tablett vorbereitet und serviert, sollten die verschiedenen Temperaturen berücksichtigt und so nahe wie möglich am Gegenstand gemessen werden.

Infrarot-Thermometer werden in der Hotellerie häufig zur Kontrolle der Temperatur von Speisen nach den HACCP-Richtlinien eingesetzt. Zu den typischen Beispielen gehören die Wareneingangsprüfung oder die regelmässige Vermessung und Erfassung von gelagerten Nahrungsmitteln. Eine häufige Anwendung im Haus ist die Wärmemessung von Säuglingsnahrung und Vials. Die einfache Handhabung und die geringe Messzeit von Infrarotthermometern erleichtern die Vorbereitung.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die zum größten Teil flüssigen Säuglingsnahrung lange vor der Vermessung gerührt wird. Im Hinblick auf den Lieblingskochplatz des Menschen sind Infrarot-Thermometer zum Braten nur bedingt von Vorteil. Durch Turbulenzen und Rußpartikel über der Heißglut ist die Direktmessung von Speisen auf dem Rost ziemlich inakkurat. Selbst bei einer Direktmessung der Glühwärme kommen die meisten Verbraucher mit einem Tieftemperaturbereich ganz unkompliziert heraus.

Kombiniert mit Flüssignahrung wie z. B. Suppe, Sauce oder langsamer Erwärmung von Kakao ermöglichen Laserthermometer eine unkomplizierte Temperaturregelung. Durch die berührungslose Vermessung verringern sie das Verletzungsrisiko bei sehr warmen Speisen. Nach dem Konzept des HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points), das darauf abzielt, Gefährdungen beim Lebensmittelverkehr zu verhindern, sind regelmässige Temperierungen ein wichtiger Bestandteil der Monitoring.

Wo auch immer Nahrungsmittel hergestellt, weiterverarbeitet und vertrieben werden, können Infrarotthermometer bei der raschen Wärmemessung behilflich sein. Mit dem handlichen Lebensmittelfieberthermometer 104-IR von Testo steht sowohl eine berührungslose Wärmemessung mit Infrarotsensor als auch eine zusätzliche Einstichprobe für die Berührungsmessung zur Verfügung. Die Thermometer entsprechen der HACCP / EN 13485 und sind für den Gebrauch in Küchen und Restaurants oder anderen Einsatzbereichen der Nahrungsmittelindustrie geeignet.

Der Testo 826-T4 ist ein Lebensmittel-Thermometer mit Infrarotsensor und einer weiteren Einlegesonde zur Erfassung der Grundtemperatur. Die Vorrichtung ermöglicht eine sichere Überprüfung der Temperaturgrenzen von Nahrungsmitteln. Der Testo 826-T4 ist ein nach EN13485 zugelassenes Thermometer, HACCP-konform und kann zur Temperaturkontrolle in der Lebensmittel- und Gastronomieindustrie eingesetzt werden.

Weil alle Gegenstände und damit auch die Nahrung ständig Infrarotstrahlung abgeben, kann jedes Infrarotthermometer auch zur Erfassung der OberflÃ?chentemperatur eingesetzt werden. Hier stellen wir Ihnen zwei von uns geprüfte und zugelassene Produkte vor. In klassischer Waffenform liefert das Colemeter-Laserthermometer einen schnellen und zuverlässigen Messwert in einem Messbereich von -50 bis 380°C.

Neben dem Einsatz in der Großküche kann das GerÃ?t auch in vielen anderen Haushaltsbereichen eingesetzt werden. Besonders hervorzuheben ist das eingebaute Feuchtemessgerät zur Parallelmessung der Feuchte sowie die Darstellung der Kondensationstemperatur und des einstellbaren Emissionsgrades. Sie haben noch nicht das passende Thermometer mitgebracht? Bei unserem Infrarot-Thermometer-Test führen wir viele weitere Messgeräte ein.

Mehr zum Thema