Tortenring

Kuchenring

Kuchenringe sorgen dafür, dass der Kuchen in Schichten stabil bleibt und sauber schließt. Dieser Standard-Kuchenring ist ideal für flexible Kuchengrößen. mw-headline" id="Beschreibung">Beschreibung[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Mit dem Kuchenring können Konditoren oder Konditoren runde Gebäckstücke herstellen. Der Kuchenring hat im Unterschied zur springförmigen Pfanne, in der Backwaren oder Kuchenböden hergestellt werden, keinen Sockel und kann in der Regel durch Klemmen oder Schlitzen der Böden auf unterschiedliche Durchschnitte eingestellt werden. Im Profibereich werden feststehende Kuchenringe in unterschiedlichen Größen eingesetzt, z.

B. für Stufenkuchen (z.B. Hochzeitstorten).

Backgestelle werden zur Produktion von quadratischen Backwaren oder Törtchen eingesetzt. Die Kuchenringe werden um den vorgeheizten Kuchenboden herumgeführt. Die Kuchenglasur wird bei einfacheren Obstkuchen in der Regel mit dem Löffel über die Frucht gestreut, was zu einer unebenen Fläche führt, aus der oft Einzelfrüchte vorstehen. Mit einem Kuchenring lassen sich mit einem Kuchenring dicke, flachere Kuchenglasurschichten erzeugen.

Durch den Kuchenring wird ein Ablaufen der Kuchenglasur über den Kantenbereich vermieden. Nachdem der Kuchen erstarrt und abgekühlt ist, kann der Kuchenring ganz leicht entnommen werden. Der Kuchenring ermöglicht bei Sahne- oder Sahnekuchen das Überlagern und Befüllen, z.B. bei Sahnekuchen. Leichte Einfettung und Bestreuung mit Staubzucker erleichtern die anschließende Entfernung des Rings vom Kuchen.

Der Metallkuchenring kann mit einer flachen, unperforierten Patisserieplatte als Basis auch zum Braten von Kuchenböden verwendet werden. Aufgrund ihres eingeschlossenen Bodens sind sie unempfindlicher gegen Leckagen.

Kuchenring - rund - einstellbar

Dieser Standard-Kuchenring ist optimal für den Einsatz in flexiblen Kuchengrößen. An dieser Stelle werden Kuchenträume wahr! Mit unseren Backkanten und Kuchenringen in Profi-Qualität können Sie die schönste Sahne und Cremetorte braten und abfüllen. Den Backkranz zum Braten auf ein Backblech legen, mit dem Backteig befüllen und braten, dann formen und abkühlt.

Den Backrand säubern, wieder um den Teigeinsatz legen und die vorgefertigte Kuchenfüllung auffüllen und glätten. Die Kante nach dem Abkühlen abnehmen - und der Kuchen ist bereit. Ideal auch für hochgeschossige Kuchen. Sämtliche Regale verbleiben in ihrer vollen Funktion und die Befüllung bleibt beim Einlegen erhalten. Die übrigen Backkanten in verschiedenen Abmessungen und für verschiedene Gebäcke sind in der Rubrik "Backrahmen" zu find.

Mehr zum Thema