Tupperware Shop

Tupferwaren-Shop

Amtlicher Online-Shop | Tupperware Abonniere jetzt den Tupperware-Rundbrief und bleib auf dem Laufenden! Sie erhalten eine Bestätigungsnachricht über Ihre E-Mail-Adresse. Klicken Sie auf den Link, um den kostenlosen Rundschreiben zu erhalten. Von der Aktion bis zur Neuigkeit erhalten Sie die Informationen in Ihrem Posteingang. Sie erhalten eine Bestätigungsnachricht über Ihre E-Mail-Adresse.

Klicken Sie auf den Link, um den kostenlosen Rundschreiben zu erhalten.

Tüpperware öffnet seinen ersten deutschsprachigen Online-Shop.

Radikaler Wandel im Direktvertrieb: Tupperware vertreibt seine Kunststoffwaren nun erstmals in Deutschland im Intranet. Ist damit das Ende der sagenumwobenen Wohnzimmerpartys gemeint? Für Tupperware ist es ein radikaler Wandel, was für viele Firmen eine Selbstverständlichkeit ist: Der Vorreiter im Direktvertrieb stellt seine Kunststoffdosen jetzt direkt ins Netz. Ist damit das Ende der sagenumwobenen Feste gemeint, die seit vielen Jahren eine lockere Shopping-Atmosphäre in Wohn- und Esszimmern von Bayern bis Bremen schaffen?

"Wir ermöglichen auf dem deutschsprachigen Raum den Einstieg in die Brand und damit in die Tupper Party", sagte er dem Händelsblatt. Unter tupperware.de können die Besucher seit dem 12. Juni 2018 alle Artikel aus dem Programm kaufen, vom "Jungen Wellen Kastenkuchenbehälter" über die "1-2-3 Teigfalle" bis hin zum "Profi-Chef Universalschneidegerät".

Nichtsdestotrotz kündigte Tupperware im vergangenen Jahr an, im Rahmen eines "Revitalisierungsplans" mehr als 100 Mio. USD zu ersparen. Das liegt nicht zuletzt an möglichen Rückzahlungen von 375 Mio. US-Dollar aufgrund der Unternehmenssteuerreform von Donald Trump. Dies könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass Tupperware noch keine anderen als die angekündigten Ateliers in Deutschland gegründet hat.

Genauso wie die Firma Freudenberg ihren Thermostat auf Kochfesten präsentiert - aber bereits den Sauger Kobold und die neue Kaffeemaschine Tempel im Web-Shop verkauft -, so wollten die Amis ihre Produkte wahrscheinlich auch auf andere Weise ihren Abnehmern zur Verfügung stellen. Allerdings hat Tupperware derzeit nur in Nord- und Südamerika sowie in den elf GUS-Staaten eigene Niederlassungen.

Neben Deutschland, aber auch in den USA, China, den Niederlanden und einigen osteuropäischen Staaten können die Besucher Tupperware nun auch direkt im Internet einkaufen. Allerdings gibt es in der BRD noch 112 weitere Distrikthändler, die bei Tupper-Partys mithelfen und Waren ausliefern.

Mehr zum Thema