Unterputzdose Einbauen

Einbaudose Installation Installation

Hier erfahren Sie, wie Sie Unterputzdosen richtig installieren. Netzdosen usw., die in sogenannten Unterputzdosen installiert sind.

Richtiges Einstecken der Unterputzdose - Betriebsanleitung

Elektrische Installationen in Wohnzimmern sind in der Praxis meist optisch verborgen. In dieser Anleitung zur Verwendung von UP-Dosen lernen Sie, wie Sie UP-Dosen exakt und sicher montieren. Hierfür werden jedoch spezielle Hohlwandkästen eingesetzt, die mit Klemmschellen im Bohrloch befestigt werden. Ermitteln Sie den Ort an der Wandfläche, an dem die Kanne platziert werden soll, und kennzeichnen Sie ihn.

Drücken Sie die Bohrung für die Unterputzdose entsprechend ihren Abmessungen. Die Bohrung für die Kanne sollte ca. 8 cm tief sein als die Kanne selbst. Der Unterschied wird später zur Aufnahmeraum für den Gips genutzt, der sich beim Einpressen der Kanne nach rückwärts bewegt. Die Leitungen in die Vertiefungen der Box einziehen.

Bei der Anschaffung der Unterputzdose sind die Vertiefungen in der Regel noch nicht perforiert. Den Putz aufrohren und die Lochwand für die Unterputzdose damit beschichten. Dann drücke die Box so ein, dass sie horizontal ist, d.h. die Schraublöcher sind auf der linken und rechten Seite gut gerade. Der Unterputzkasten muss wandseitig bündig sein.

Überprüfen Sie dann den korrekten Halt der Kanne mit einer Dosenwaage.

Unterputzdose | Set Schaltkasten für Unterputzdose f Ür Unterputzdose fÜr Unterputzdose ("TIPPS")

Für die Unterputz-Elektroinstallation werden für die Installation UP-Geräte wie Unterputzdosen, Unterputzschalter oder Unterputz-Telefondosen, Unterputzdimmer, Unterputzthermostate und vieles mehr, so genannte Schaltsteckdosen, eingesetzt. Die Schaltkästen sind in unterschiedlichen Bauformen erhältlich. Der Schaltkasten ist in seiner einfachsten Ausführung 40mm bis 46mm hoch und hat einen Außendurchmesser von 60mm. Der Schaltkasten besteht aus Kunststoff und verfügt über 4 Schraubdome, an denen später der Gerätestecker angebracht wird. Wenn Sie einen tiefen Schaltkasten oder Schaltanschlussdosen benötigen, ist es unerlässlich, Tiefenschaltkästen oder Schaltanschlussdosen einzusetzen.

Wenn Sie also drei bis vier Leitungen in einer Unterputzdose verlegen wollen, benutzen Sie eine tiefgezogene Schaltkasten. Dieser hat den selben Druchmesser von 60mm, ist aber 60mm hoch und hat dadurch mehr Einspannfläche. Ein tiefer Schaltkasten wird auch für Geräte eingesetzt, die viel Raum im Schaltkasten einnehmen.

Dies sind z.B.: Unterputz-Antennenbuchse, Netzwerksteckdose, Unterputzdimmer oder auch UP-Bewegungsmelder. installier. Wenn Sie mehr als vier Leitungen in den Schaltkasten stecken möchten, benutzen Sie einen Geräteverbindungskasten. Der Geräteanschlusskasten kann weiterhin als Schaltkasten für Vorrichtungen ( "Schalter") genutzt werden. Wenn möglich, schlage ich vor, dass Sie keine weiteren Anschlussdosen für Klemmschaltungen einsetzen, sondern immer die Spannarbeiten im Anschlussdose durchführen.

Wo werden die Unterputzkasten im Gehäuse montiert? Sinnvoll ist es, die Unterputzkasten mit einem Schnellmontagemörtel zu fixieren. Daher ist es am besten, schnell abbindenden Mörtel oder Ähnliches zu benutzen, es hat auch den Vorzug, dass man aufgrund der verlängerten Verarbeitungszeit des Materials viele Konservendosen auf einmal einstellen kann. Vor dem Einstellen der Behälter müssen diese sorgfältig gekennzeichnet werden.

Zeichne mit der Libelle ein großes Fadenkreuz mit einem Stift (das Fadenkreuz befindet sich in der Bildmitte der UP-Dose) für die Dosenausrichtungshöhen. Diese Kreuze dienen der exakten Ausrichtung und erleichtern das Einstellen der Kanister erheblich. Zeichne mit der Libelle eine Bleistiftlinie vertikal und horizontal, um die Referenzhöhen zu markieren. Stellen Sie die Kanister auf die genaue Höhenlage (Bleistiftstrich) und stellen Sie sie mit der Libelle exakt ins Meer. werden mit Schraubenkrallen fixiert, die sich an der Seite der Kanne befindet.

Markieren Sie mit einer Libelle ein Kreuze für die Mitte der Dose (Höhe beachten) und bohren Sie sie dann sorgfältig aus. Auch in einer winddichten Version erhältlich.

Mehr zum Thema