Up Dosen Setzen

Einstellung der Dose

Anweisungen: Unterputzdosen einstellen - aber richtig! Wenn die Elektroinstallation unter Putz verlegt werden soll, sind Unterputzdosen unerlässlich. Wenn Sie den Gips richtig dosiert haben, quillt ein wenig davon in die UP-Dose. Wie die Verkabelung erfolgt und wie Unterputzdosen installiert werden können, zeigen wir Ihnen. Nun sollten die Dosen und Schläuche für die Elektrik sauber sein.

Aber wie tief stelle ich jetzt die UP-Dosen?

Hinweis: Unterputzdose einstellen - aber richtig!

Wenn die Elektroinstallation unter Gips installiert werden soll, sind UP-Dosen unumgänglich. Abhängig von der gewünschten Anwendung erhalten Sie UP-Dosen in unterschiedlichen Abmessungen, Einbautiefen und mit unterschiedlichen Anzahlen von Kabeleingangsmöglichkeiten. Es gibt ein paar Punkte, die man bei der Platzierung der Dosen berücksichtigen sollte. Sie müssen gewisse Einbauzonen befolgen, die Dosen auf die korrekte Höhe einstellen und sicherstellen, dass die Dosen fest in der Wandfläche sitzen.

Dies ist eine Kurzanleitung zum Einstellen von Unterputzkästen. Wenn die Elektroinstallation unter Gips installiert werden soll, sind UP-Dosen unumgänglich. Abhängig von der gewünschten Anwendung erhalten Sie UP-Dosen in unterschiedlichen Abmessungen, Einbautiefen und mit unterschiedlichen Anzahlen von Kabeleingangsmöglichkeiten. Es gibt ein paar Punkte, die man bei der Platzierung der Dosen berücksichtigen sollte. Sie müssen gewisse Einbauzonen befolgen, die Dosen auf die korrekte Höhe einstellen und sicherstellen, dass die Dosen fest in der Wandfläche sitzen.

Nachfolgend finden Sie eine Kurzanleitung zum Einstellen von Unterputzkästen. Montagezonen für UP-Dosen beobachten Für alle Elektroinstallationen in Gebäuden sind die vorgegebenen Montagezonen zu berücksichtigen. Dies gilt auch für die UP-Dosen und verhindert, dass später versehentlich in Elektrokabel gebohrt oder durch andere Tätigkeiten Beschädigungen entstehen. Im Wohnraum sind drei Aufstellungszonen für die horizontale Kabelverlegung vordefiniert.

Der obere und untere Installationsbereich erstreckt sich von 15 Zentimetern über dem Fußboden oder 15 Zentimetern unter der Raumdecke und ist 30 Meter schmal. In diesen Bereichen sind Taster und Buchsen und damit auch die UP-Buchsen zentral angeordnet. Auch die zentrale Montagezone ist 30 cm schmal und startet 100 cm über dem Untergrund.

In diesem Raum platzieren Sie UP-Dosen in einer Gesamthöhe von 115 Zentimetern. Dose für Taster und Dosen neben der Türe sind in einer Raumhöhe von 105 Zentimetern zu installieren. Das Feld fängt zehn Zehntel Meter neben der Türe, der Ecke des Raumes oder einem Rand des Raumes an und ist 20 Zehntel Meter schmal. Darüber hinaus sind bei den UP-Dosen die unterschiedlichen Schutzräume um Wanne, Waschtisch und Brause zu beachten.

Nachdem die richtige Stellung der UP-Dose ermittelt wurde, muss ihre Stellung exakt markiert werden. Achten Sie im folgenden Arbeitsschritt darauf, dass Sie die entsprechende Aussparung für das Einlegen der Dosen haben. Der einfachste und schnellste Weg, dies zu tun, ist mit einem Kanisterbohrer. Holen Sie bei UP-Dosen die erforderlichen Leitungseinführungen heraus. Einstellung der UP-Dosen Nun beginnt die aktuelle Einstellung der Dosen.

Die erforderliche Anzahl von Schnellbauputz oder Installationsputz einrühren und das Kanisterloch mit einer Bürste benetzen. Setzen Sie unmittelbar danach die Kanne ein und überprüfen Sie die Lage mit einer Libelle. Abhängig von der späteren Wandverkleidung sollte die Box flächenbündig oder leicht hervorstehend (ca. 1 bis 1,5 cm bei verputzten Wänden) in das Kastenloch eingesetzt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema