Verteilerdose Installieren

Anschlusskasten installieren

oder auch bekannt als Abzweigdose, Geräteeinbaukasten oder Verteilerbox. Erläuterung der Funktion einer Anschlussdose (Anschlussdose, Anschlussdose) und Anleitung zur Verkabelung mit Wagenklemmen. Aufbau-Abzweigdosen werden häufig eingesetzt, z.B. in Nassraumanlagen, in Außenanlagen oder in Kellern.

Die Klemmhausinstallation in Unterputzdosen spart Kosten.

Der Anschlusskasten: Wie man ihn richtig einbaut und wartet.

Der Anschlusskasten wird auch als Anschlusskasten, Geräteeinbaukasten oder Verteilerbox bezeichnet. Mehrere Elektrokabel werden zusammengebracht und darin verkabelt. So können z. B. die Kabel von Beleuchtungskörpern und Buchsen konvergieren. Nach dem gewählten Verfahren können die festverlegten Endverbraucher untereinander angeschlossen werden. Verteiler- und Klemmenkasten übernehmen eine vergleichbare Funktion, verfügen aber über viel mehr Raum.

Wofür werden Anschlussdosen verwendet? Damit für alle Anwendungsbereiche die optimale Problemlösung zur Verfügung steht, werden die Anschlussdosen in unterschiedlichen AusfÃ??hrungen offeriert. Für die Aufstellung in feuchten Räumen werden Aufputzdosen vorgezogen. Der Elektroinstallateur befestigt die Anschlussdosen oft im Innenraum in der Nähe der Decke. Welche Werkstoffe werden für die Anschlussdosen verwendet? Die modernen Anschlussdosen für die Haustechnik sind aus thermoplastischem, schwer entflammbarem Kunststoff gefertigt.

Bei Verwendung der Anschlussdose in besonders beanspruchten Stellen kann Aluminiumdruckguss als Werkstoff von Vorteil sein. Da die Kabel bisher aus Leichtmetall gefertigt waren, galt die Pressverbindung als besonders sicher. Andererseits dürfen die Kabel nicht an die herkömmlichen Reihenklemmen angeschlossen werden. Bisher wurden in der Regel Spezialklemmen für Aluminiumkabel mit speziellen Klemmen vorgeschlagen.

Zur Überwindung dieser Benachteiligungen werden heute keine Aluminium-Leiter mehr verwendet. Welche Preise haben Anschlussdosen? Der Preis für die Anschlussdosen beträgt wenige Cents bis wenige EZ. Beim Einbau ist nicht der Preis des Materials ausschlaggebend, sondern die Arbeitszeit führt zu den entscheidenden Aufwänden. Weil die Anlage einem spezialisierten Unternehmen übergeben werden sollte, müssen Sie die Lohnkosten hinzurechnen.

Die Stundensätze für einen Elektroinstallateur liegen bei rund 50 bis 100 EUR. Normalerweise wird nicht nur eine Box angehängt, sondern die Montage findet im Zuge der elektrischen Hausinstallation statt. Anschlussdosen können in Einzelräumen installiert, aber auch bei Modernisierungen nachgerüstet werden. Inwiefern ist die Güte der Anschlussdosen von Bedeutung? Sie sollten Anschlussdosen nur von zugelassenen Fachfirmen beziehen.

Der Preisunterschied ist klein, aber die QualitÃ?t kann durch eine gut ausgeklÃ?gelte Selektion erhöht werden. Dabei ist die elektrische Installation eine sicherheitstechnische Aufgabenstellung, da durch fehlerhafte Anlagen immer wieder Brände entstehen. Es wird daher nicht empfohlen, die Anschlussdosen bei der Installation selbst zu installieren. Der Elektroinstallateur im Hause sollte spätestens einmal im Jahr eine Wartung durchführen.

Je nach Hausgröße und Ausführung der elektrischen Installation liegen die Unterhaltskosten bei rund 100 bis 300 EUR. Welche Anforderungen habe ich bei der Projektierung der E-Installation? Der erste Punkt bei der Projektierung der elektrischen Installation bezieht sich auf die Bauart und -zahl der zu montierenden Verbraucher und Boxen.

Es sollte in jedem Zimmer eine Deckenleuchte sein. Zusätzlich sollten in einem 20 m großen Zimmer mind. 16 Anschlüsse sein. Die nachträgliche Installation zusätzlicher Buchsen ist schwierig, da bei der Erstanbringung der Schaltungen die Zahl und Last der Schaltungen bestimmt wird. Zuerst erstellen Sie einen Geländeplan, aus dem die Position der Buchsen und der Vorrichtungen sichtbar ist.

So laufen die Leitungen z. B. über Buchsen vertikal nach oben.

Mehr zum Thema