Visualisierung Deutsch Muster

Darstellung Deutsches Muster

Zu Beginn der nächsten Deutschstunde sollte jeder versuchen, die Geschichte zu verstehen. Der Großhirn ist verantwortlich für Sprache, Mustererkennung und Kreativität. Die Bedeutung der Visualisierung verstehen, Diagramme verstehen und selbst erstellen: Wir nennen Inhalte und formale Strukturen die Visualisierung von Texten.

Text-Visualisierung

Das ?Visualisierung von textlichen Darstellungen in Gestalt von strukturellen Bildern ist eine schreibende Aufgabe, die auf verschiedenen Ebenen in fast allen Schultypen und Altersgruppen eine wichtige Funktion hat. Es geht darum, mit textlichen, grafischen, typografischen und bildlichen Elementen auf adressorientierte Weise Auskünfte, Äußerungen und Gebilde eines Texts in klarer Weise zu verdeutlichen.

Eine solche Visualisierung ist immer auch eine Zusammenstellung des Texts, die andere statt sprachlich-textuelle Textelemente verwendet. Zudem werden sie natürlich zunehmend für den Unterricht oder die selbständige Erstellung von Lehrtexten durch die Lernenden in einzelnen oder schrittweisen gemeinsamen Schreibeprozessen eingesetzt.

Unentbehrlich sind auch für alle Darstellungsformen, sofern diese auf der Entwicklung und Aufklärung über textuell verfügbare Inhalte beruhen. Im Prinzip berücksichtigt die Schulform des Schreibens von "Visualisierungstexten" damit, dass die Bildkultur heute alle Bereiche des Lebens und natürlich in den verschiedensten Fachrichtungen durchdringt.

Durch die Visualisierung von textlichen Darstellungen wird der Schreibvorgang der Inhalts- oder Strukturzusammenfassung von textlichen Darstellungen einer kohärenten linguistischen Fließtextdarstellung erleichtert, wie sie für andere Zusammensetzungsformen von textlichen Darstellungen (abstrakt, zusammenfassend, strukturiert, Textreproduktion, etc.) erforderlich sind. Andererseits müssen Äußerungen über den Gehalt, die Struktur und andere Gliederungen des Texts in ein vielschichtiges Gebärdensystem aus Worten und Konzepten, graphischen und typographischen Merkmalen "übersetzt" werden, die selbst wieder eine Sinnhaftigkeit haben.

Sollen Wirkungszusammenhänge sichtbar gemacht werden, müssen sie nicht nur erfasst, sondern auch mit angemessenen Methoden in einem strukturellen Bild entworfen werden. Daher ist es verfehlt davon auszugehen, dass die schriftliche Aufgabe "Visualisiere den Inhalt in Gestalt eines Strukturbildes" einfacher zu beherrschen ist als die vergleichende Zusammenstellung im fortlaufenden Teiltext.

Einfache "Wissensvermittlung" über den Inhalt des Texts ist nicht möglich. Vielmehr ist eine "Wissenstransformation" erforderlich, und das unter bestimmten Umständen, wenn es in der Regel darum geht, den Inhalt und die Struktur des Texts zu erfassen. Je nach Inhalt kann das Bedarfsniveau dann auch deutlich über dem eines konventionellen, referenzierenden Inhaltsverzeichnisses liegen. Die Anforderungen an das Inhaltsverzeichnis können dann je nach Inhalt deutlich erhöht werden.

Ganz zu schweigen von den sprachlichen Ökonomieproblemen, die sich aus der extrem starken Komprimierung von Daten in einem strukturellen Bild ergeben, ganz zu schweigen von den sprachlichen Ökonomieproblemen. All dies ist auch der Grund, warum es den Schülern, wenn sie nicht über die entsprechenden Fähigkeiten verfügt (siehe Abbildung), oft recht schwierig fällt, Texte in Gestalt von strukturellen Bildern zu visualisieren.

um textuelle und graphische Information in ein strukturelles Bild umwandeln zu können, das auf einander koordiniert und auf die Adressaten ausgerichtet ist. Die Schreib- und Gestaltungsprozesse zur Visualisierung von textlichen Darstellungen in Gestalt von strukturellen Bildern können dem grundlegenden Muster der Planung - Formulierung - Übersetzung - Überprüfung entsprechen, das auf die empirische Forschung von Blume und Heues (1980) zurückgeht (oder "Preparing - Writing the raw version - Revising" (vgl. ~ Kruse/Ruhmann 2006, S.23, Hervorh. d. Verf.).

PlanungDer Beschreibungstext wird in der Planung eingegeben. Der Außentext besteht aus der Struktur des Texts durch Paragraphen und leere Zeilen, die einzelnen Textabschnitten einen Hinweis aufzeigen können. Die innere Struktur eines Texts dreht sich um den Gehalt, das Denken und die Argumentation eines Themas. Hierfür gibt es verschiedene Arbeitsmethoden (?Den Erfassung des Inhalts eines Textes,?Den Erfassung des Denkprozesses eines Textes).

Ausgehend von dieser strukturierenden Aufgabe wird die spätere zu entwerfende Visualisierung aufgesetzt. Formulierung / Design / EntwurfIn der Formulierungs- oder Entwurfs-Phase wird zunächst festgelegt, welche textuellen, graphischen, typografischen und bildnerischen Gestaltungselemente bei der Erzeugung des strukturellen Bildes verwendet werden sollen. In der Revisionsphase wird die finale Version des strukturellen Bildes erzeugt.

Anhand des Texts wird noch einmal geprüft, ob die benötigten Angaben im strukturellen Bild bearbeitet wurden und ob sie in angemessener Weise miteinander verknüpft wurden. Beispiel: Benehmen in gefährlichen Situationen - Stellen Sie den Inhalt in Gestalt eines strukturellen Bildes dar.

Auch interessant

Mehr zum Thema