Vorratsbehälter Küche Glas

Lagerbehälter Küchenglas

Schmale Aufbewahrungsdosen mit Bügeldeckel oder keramische Aufbewahrungsdosen mit bunten Mustern passen in jede Küche und verleihen ihr ihr ihr individuelles Flair. optimale Dosierung und Glasvorräte helfen, den "Überblick" zu behalten. mein kunststofffreies Küchenteil 2. In der ersten Hälfte meiner kunststofffreien Küche berichtete ich über die große Räumung und den ersten Arbeitsschritt, die Suche nach vorhandenem Kunststoff im Untergeschoss. Für mich stand die Lagerhaltung an erster Stelle, schließlich waren Lager- und Gewürzbehälter aus Kunststoff.

Im ersten Teil sind die vorherigen Bilder meiner Stauseen zu erkennen.

Ich konnte vorerst keinen Ersatzmann im Weinkeller auftreiben, und da ich eine schnelle Problemlösung wollte, musste ich auf den allerletzten Weg zurÃ? Da ich selbst Backen und damit viel Getreide habe, war es mir besonders wertvoll, wieder Lagerbehälter zu haben, die einen hohen Schädlingsschutz mitbringen.

Das Glas war daher für mich der erste Whale und da es wunderschöne hermetisch verschlossene Glascontainer mit Gummisiegel gibt, war es nur von Bedeutung, die korrekte Zahl zu ermitteln. Ein weiterer Teil des Umbauprojektes war die Überprüfung der notwendigen Maßnahmen und so habe ich die Zahl der Lagerbehälter auf das für mich notwendige Mindestmaß gesenkt.

Die alten Glasscheiben mit Twist-Off-Deckeln, die ich zum Eindampfen aufbewahrte, dienten als Zwischenlösung. Auf den ersten Blick waren die Lösungen für die Lagerung der Gewürze nicht so simpel. Bei mehrfacher Zählung und intensiven Recherchen im Netz nach geeigneten Gewürzbehältern inklusive Suche auf dem gebrauchten Markt war keine Problemlösung in Aussicht. Aber auch auf dem Second-Hand-Markt war in Eile nichts zu entdecken und nachdem ich erst einmal etwas geduldig werden musste, habe ich mir nach einer Problemlösung für Tage den Verstand gerissen.

Damals war die Losung sehr simpel und kostete nichts. Die alten Kräuter wurden weggeworfen und so ist alles gut gelaufen. Meine Prämie war, dass ich zwei rundliche, silberbeschichtete Platten im Untergeschoss gefunden habe. Auf jeden Fall fungieren diese Platinen nun als "Gewürzkarussell", denn man kann die Platten ganz leicht wenden, wenn man ein gewürztes von weiter hinten benötigt.

Als Salze habe ich die kleinen Aufbewahrungsbehälter mit Gummisiegel verwendet, da das Speisesalz die Metalldeckel befällt. Auf einem Bastelmarkt (im Foto zu sehen) entdeckten wir kleine hölzerne Schaufeln, um das Speisesalz zu gewinnen. Nach dem Verlust eines Salzleckers durch die Dosis und die einfache Bedienung habe ich 2 Edelstahllecksteine für Kochsalz und Kräutersalz gekauft.

Umweltbilanz: Bestehende Materialien (alte Glasscheiben, Teller) können für die Gewürzdosen genutzt werden. Die beiden Glascontainer für das Speisesalz kosten je 1,50 EUR, die hölzernen Schaufeln etwa 1,- EUR pro St. Die beiden Glascontainer für das Speisesalz kosten 1,50 EUR. Bereits die beiden Edelstahlspreizer waren etwas teuerer und machten ein Budgetloch von ca. 20,- EUR.

39,- EUR. Andererseits gibt es den Kauf der ehemaligen Gewürzdosen (35 Euro) und eines Teils der ehemaligen Lagerdosen (bisher 15 Euro). Die Neuanschaffung der Lagergläser war meiner Ansicht nach nicht so einwandfrei und beeinträchtigt meine Umweltbilanz im Lagerglasbereich. Schlussfolgerung: Hätte ich mir etwas mehr Zeit genommen, wäre es sicherlich möglich gewesen, Lagergläser auf dem Second-Hand-Markt zu erstehen.

Der neue Lagertank ist seit knapp einem Halbjahr im Betrieb und ich habe den Wechsel eine Weile nicht bedauert. Man fühlt sich gut, wenn man kunststofffrei lebt. Weiterführende Reports von meinem Weg in die kunststofffreie Küche werden nachvollzogen. Dies könnte auch Sie interessieren: mein kunststofffreier Küchenteil I. Im Register reduce garbage finden Sie eine Zusammenfassung aller vergangenen Artikel zum Themenbereich reduce garbage.

Auch interessant

Mehr zum Thema