Vorratsglas mit Deckel Günstig

Aufbewahrungsglas mit Deckel Billig

Lagergläser Speichergläser Hausgemachte Konfitüre, Essigkompott, Chutney oder andere Nahrungsmittel, die im Lager aufbewahrt werden können, werden am besten in so genannten Lagerbehältern aufbewahrt. In diesen Spezialbehältern gelangt so wenig wie möglich an die Speisen, so dass sie besonders lange haltbar und essbar sind. Ein absoluter klassischer Vertreter der Aufbewahrungsdosen ist das Konservendosenglas.

Aber was gibt es für Aufbewahrungsbehälter, wie erhält man sie keimfrei und wie kann man sie wieder verwenden? Auf diese und weitere Informationen wird im folgenden Leitfaden über Aufbewahrungsbehälter eingegangen. Die gebräuchlichste Aufbewahrungsglasart ist wohl das traditionelle Einmachglas. Dieser ist mit einem Gummi-Ring versiegelt und sorgt so dafür, dass keine Atemluft in das Scheibeninnere eindringen kann und der Füllgut abläuft.

Bereits unsere Grosseltern haben auf diese Technik vertraut und auch heute noch verlassen sich die meisten Menschen auf die wechselbaren Gummi-Ringe. Sie werden mit der Zeit durchlässig, sind aber sehr einfach zu tauschen und besonders günstig in der Übernahme. Es können auch Konservengläser mit Schraubdeckel eingesetzt werden, aber hier sollte immer darauf geachtet werden, dass der Deckel im Gewinde noch richtig zugedrückt ist.

Ein modernes Aufbewahrungsglas ist die Tüpperdosenform. Hier befindet sich ein großes Glasgefäß, das auch mit einem hermetisch verschlossenen Deckel ist. Prinzipiell ist jedes Aufbewahrungsglas für die Langzeitlagerung von Speisen bestens gerüstet, so dass Sie selbst bestimmen müssen, wie groß das Tiegel sein soll und welche Gestalt es haben soll.

Um zu verhindern, dass Konfitüre und andere Nahrungsmittel verdirbt werden, sollte das Einweckglas nicht nur hermetisch versiegelt, sondern auch vorher entkeimt werden. Vor allem aber: Konservengläser sollten nach dem Wäschewaschen auf keinen Fall trocken sein, da unsere Geschirrtücher nicht keimfrei sind. Daher ist es nach dem Kochen und Wäschewaschen besser, das Glass auf lufttrocknende Weise zu platzieren und das Glass so wenig wie möglich zu berühren, besonders von der Innenseite.

Es gibt mehrere Wege, ein Glass richtig zu sterilisieren. Anschliessend sollte das Becherglas nur noch abperlen und - wie bereits gesagt - nie austrocknen. Die Aufbewahrungsdosen können aber auch unter dem Hahn warm gewaschen und dann bei 100° in den Backofen gestellt werden. Ab 60° C wird das Becherglas problemlos keimfrei und kann auch trocken und unmittelbar eingesetzt werden.

Es ist immer darauf zu achten, die Gummi-Ringe herauszuwaschen und keimfrei zu lagern. Wenn Sie Schraubverschlüsse verwenden, sollten Sie diese auch nach jedem Gebrauch entkeimen - sie sind ab 80° C in kochendem Wasser oder Ofen wieder entkeimt. Etwa 90 prozentig aller Menschen freut sich über selbst gemachte und aus dem eigenen Land stammende Präsente - warum also nicht die hausgemachte Konfitüre in einem schickem Einweckglas verraten?

â??Wer seine KonfitÃ?re verraten möchte, sollte diese natÃ?rlich natÃ?rlich frÃ?h und in einem transparenten GlÃ?ser prÃ?sentieren, um dem EmpfÃ?nger prÃ?sentieren zu können, um welche Art es sich handelt. Es wird besonders angenehm, wenn man den Deckel des Gläsers mit einem hübschen Stoffstück oder einer Portion bedeckt und mit einem Farbband oder besser noch einem Bogen unter dem Deckel anbringt.

Das individuell entworfene Label für das Becherglas wird oft übersehen und ist doch besonders auffällig. Sie können hier eine Kurzwidmung für den Empfänger aufschreiben und auch erfassen, um welche Variante es sich hierbei handelte und wann der Content entstanden ist. Sonst sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt - ob eine wunderschöne Glasgravur oder ein längeres Design-Etikett, das sich als Buchstabe um das ganze Becherglas wendet - ist alles möglich, was Spaß macht.

Wenn Sie nach vielen Jahren nicht mehr das Bedürfnis haben, Ihre Konservengläser mit Konfitüre und dergleichen zu füllen, können Sie die schönen Gefäße auch für andere dekorative Zwecke einnehmen. Probieren Sie die hausgemachte Konfitüre oder den frisch gekochten Schmorbraten - es gibt nichts Leckeres, als den Tag mit einem hausgemachten Brot mit Frischobst zu beginnen.

Egal ob als Sterilgutlager für Nahrungsmittel, als Schenkung oder als Dekorationsartikel:

Mehr zum Thema