Wetterschenkel

Meteorologe

Wetterbecher für Holz-Fenster - Flügelup Holz-Fenster erfordern daher eine besondere Pflege: Das natürliche Material muss vor allem im Freien regelmässig überlackiert werden, und einmal im Jahr sollte eine sorgfältige Instandhaltung durchgeführt werden. Einen besonders wirksamen Schutzeffekt haben die Dichtungsprofile für Holzaluminiumfenster, die einfach zu installieren sind und den sensibelsten Teil des Blendrahmens ausfüllen. Welche Vorteile haben Wetterfüße für Holzfenster? Natürlich.

Aluminium-Wetterfüße für Holz-Fenster, wie z.B. die weit reichende nachträgliche Montage von Flügelup®, schützen den besonders belasteten Teil der Rahmen. Die Witterung hat die größte Auswirkung auf das horizontale Wetterbein unter der Glasscheibe, der Niederschlag formt kleine Wasserpfützen, der Schneefall lagert sich an der Wasseroberfläche ab und kann dort über Wochen anhaften. Die Sonneneinstrahlung hat eine intensive Wirkung auf die Schicht.

Alu-Wetterfüße für Holz-Fenster bedecken den sensiblen Raum wirkungsvoll, so dass weder Spritzwasser, Nässe, Hitze, Sonne, Eis noch Kälte sie beeinträchtigen. Das beliebte Wetterbein für Holzfenster wird seitlich mit zwei Abschlusskappen abgedichtet. Praktisch sind die farbgleichen Z-Nachrüstprofile, die auch aus wetterfestem Alu gefertigt sind. Sie schützen den Unterrahmen vor schädlichen Witterungseinflüssen.

Als effektives Wetterbein für Holz-Fenster kann das Flügelup® Retrofit mit einem Clip-System montiert werden. Es ist daher ratsam, den betreffenden Teil vor der Verlegung sorgfältig zu bereinigen und zu überprüfen, ob die Schicht noch unbeschädigt ist. Ein frischer Lack oder eine neue Glasur, die genügend Zeit zum Nachtrocknen hat, schafft die idealen Voraussetzungen für den Einbau eines Wetterschutzes für Holz-Fenster.

Bevor Sie das Wetterschutzprofil anbringen, zieht man die Gummidichtung ein und setzt die Abschlusskappen auf der rechten und linken Seite ein, und das Retrofit-System ist einsatzbereit. In der Regel können Sie das dazu gehörige Z-Profil unter der Wettertasse für Holz-Fenster aufschrauben oder mit Silikonspitzen anbringen.

Wetter Oberschenkel - warum nicht?

Fronttüren und Frontfenster sind oft mit einem Wetterbein ausgestattet. In der Regel handelt es sich um Metallprofilen oder -platten, die auf der Rückseite eine Wasserrille (Tropfnase) haben und oben angeschrägt sind, damit Regenwasser ablaufen kann und nicht über die Außenfassade abläuft. Witterungsschutzschienen Die Witterungsschutzschiene, auch bekannt als Regnerschutzschiene, wird zur Versiegelung und Entwässerung von Holz-, Kunst- und Metallfenstern eingesetzt.

Nach DIN 68121-1 stellt die Witterungsschutzschiene den unteren Sammelraum der Verwitterungszone dar, der durch die Flügel-Falzdichtung eingegrenzt und nach innen abgeschlossen wird. Die in die Witterungsschutzschiene eingedrungenen offenen Gewässer müssen unabhängig vom Druck nach aussen entwässern können. Witterungsschutzschienen in Form von Aluminium-Strangpressprofilen werden angeschraubt oder in die Holzkonstruktion einfräst. Das bisher gebräuchliche Anbringen von Wetterschenkel ist nicht mehr zulässig.

Mehr zum Thema