Wohlwillstraße Hamburg

Wellwillstraße Hamburg

Wohlwillstraße: Kleine Krankenschwester im Altersschatten der Erwachsenen Der Teil 32 ist Stephan Scheuer der Wohlwillstraße gewidmet. Die Wohlwillstraße hat im Schoß ihrer erregten Nachbarschaft - der Schwäbischen Alb auf der einen und der Schanzenbahn auf der anderen Straßenseite - ihren ganz eigenen Reiz erlangt. Sie beginnt an der Clemens-Schultz-Straße, ist mit Kopfsteinpflaster geschmückt und führt bis zum Pauliinenplatz. Dort wechselt sie ihr Antlitz, weitet sich aus und macht sich auf den Weg über einen Kinderspielplatz, der von den Bewohnern nur liebevoll Paulini genannt wird, zum Grünen Jäger.

In der Wohlwillstraße geht man nicht nur spazieren, sondern auch, wo die Bewohner ihre Zeit verbringt. Dies trifft insbesondere auf den asphaltierten Weg zum Augsburgerplatz zu. Zahlreiche Gäste kommen bequem vorbei. Sie sind meist Bewohner und geniessen die ungezwungene Stimmung beim Fruehstueck, Mittag- oder Abendessen. In der Regel sind die Bewohner in der Nähe. "Dennis Schmelling: "Hier passiert das wirkliche Straßenleben noch immer", sagt Dennis Schmelling.

Zusammen mit einem Bekannten besitzt der 29-Jährige den Shop "Lockengelöt", in dem aus dem Abfall die bizarrsten Erzeugnisse zaubert werden. Im Werkstattbereich werden selbst ältere Sauger zu Stehlampen. Der Betreiber Schmelling hat sich in der vertrauten Atmosphäre der Wohlwillstraße sehr wohl gefühlt. "â??Bei schönem Klima nehm ich meine Werkzeuge und baute auf der StraÃ?eâ??, sagt er.

Dieser Mix bildet den Shop, erläutert Kauffrau Filine Wolkmann. "Es ist hier viel leiser als auf dem Hügel, und viele Bewohner kommen auf einen Kaffe vorbei", begeistert sich der 19-Jährige über die Stadt. Unmittelbar gegenüber zeigen die mitgeführten Fronten des Gründerzeitensembles in der Wohlwillstraße 19-23 den Pracht der vergangenen Zeit.

Zusammen mit Privatpersonen und Geldgebern soll nun die 600.000 EUR Reparatur der Wohnungen durchgeführt werden - eine Bereicherung für die Stadt. Wer seinen Weg fortsetzt - an den " Eishallen " mit hausgemachten Spezialitäten und Eiscreme vorbeiläuft - erreicht den zweiten Teil der Strasse über den Pauliinenplatz.

Der Kern der Strasse schien hier höher zu sein. "Es gibt in ganz Hamburg keine besseren Fritten als dort", sagt Schmelling zu ihm. Kürzlich kam der 21-jährige Shop auf den Punkt: "Leck Ma! "Eine Eiscafé, die mit den nur wenige Meter entfernt lebenden "Ice Saints" konkurrieren will. Auch die Wohlwillstraße wird mit ihren bekannten Geschwistern konkurrieren: Am 9. August wird ein großes Straßenfestival stattfinden.

Auch interessant

Mehr zum Thema