Woraus Besteht Alufolie

Aus was besteht die Aluminiumfolie?

Für eine Reihe von Studien wurde das Essen vor und nach dem Kochen oder Braten in Aluminiumfolie gemessen. Aluminium-Fallenverpackung Der Verpackungswerkstoff des Aluminiums ist überall verbreitet. Andererseits wird die Tatsache vernachlässigt, dass die Nahrungsmittel mit Aluminum verunreinigt sind. Beim Grillen von Lebensmitteln in Alufolie nimmt der Aluminiumanteil um ein Mehrfaches zu. Aluminiumgrillfolie - ja oder nein?

Für eine Vielzahl von Studien wurde das Essen vor und nach dem Kochen oder Frittieren in Aluminiumfolie aufbereitet.

Es hat sich immer gezeigt, dass Aluminiumionen aus der Folien aufgelöst und in das Essen übertragen werden. Der Lösungsgrad von gelöstem Aluminimum ist in erster Linie davon abhängig, ob das Nahrungsmittel einen pH-Wert hat, ob es z.B. eingelegt oder besonders gereift ist. Wird der Fisch mit einer Mischung aus Salz und Essig eingelegt, greift der Säuregehalt die Aluminiumfolie an und noch mehr Aluminum gelangt in das Essen.

Der Gewürzmix löscht die Aluminiumfolie am meisten. Während des Grillens neigte mehr Aluminum dazu, in den Fang zu gelangen als beim Ausbacken. Dies ist nach Ansicht der Verfasser zum einen auf die größere Hitzeentwicklung beim Braten zurückzuführen, zum anderen aber auch auf die Tatsache, dass Rostgewürze selbst oft erhebliche Anteile an Aluminimum ausmachen.

Wie viele vergleichbare Studien kommt auch die hamburgische Studie[i] zu dem Schluss, dass die Aluminiumzufuhr doppelt so hoch ist: "Nach dem aktuellen Erkenntnisstand und der vorgeschlagenen tolerierbaren Tagesdosis von 1 Milligramm pro Kilogramm des Körpergewichts können die Verbraucher kein gesundheitliches Risiko beim Verzehr von in Alufolie zubereiteten Fischen in Kauf nehmen.

Die verträgliche Zufuhr von 1 mg Alu pro kg Gewicht ist inzwischen nicht mehr "pro Tag", sondern "pro Woche". Als Packmittel wird hauptsächlich für die folgenden Erzeugnisse eingesetzt: Verpacken mit beschichtetem AIuminium, z.B. Alu oder Weissblech, wird nicht akzeptiert? Viele Lebensmitteldosen - aber auch viele Getränkekannen - werden aus Weissblech hergestellt.

Alle von mir untersuchten Behälter in den USA und Brasilien bestanden aus Alu, in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus Weißblech (Eisen). Achten Sie auf das Recycling-Symbol: "FE" steht für Ferran = Eisenguss, ansonsten steht "AL" oder "ALU" für Alu. Es ist nichtmagnetisch und wird im Unterschied zu Blechdosen nicht von einem Magnet magnetisch beeinflusst.

Auch interessant

Mehr zum Thema