Zucker am Glasrand

Der Zucker am Rand des Glases

Das mit Zucker verzierte Glas ist die klassische Cocktaildekoration! Drücken Sie den nassen Rand des Glases in Zucker (auf einem Teller). Sollte das Glas vor oder nach dem Abfüllen in den Zucker getaucht werden?

Becher mit Zuckerkante, Gebrauchsanweisung für Becher mit Zuckerkante

Die Webseite verwendet Cookies, um das Browsererlebnis zu verbessern und zusätzliche Funktionen bereitzustellen. Aucune de ces décolleté kann y wird nicht verwendet, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren. Die Webseite verwendet Cookies von Dritten, siehe Details in der Datenschutzerklärung. Diese Webseite verwendet Tracking-Cookies, siehe Details in der Datenschutzerklärung.

Pour l'été de l'études de la cookies de la façon y localStorage, l'été de la policy de PRIVACY. In diesem Fall erlauben Sie dieser Webseite, kleine Daten auf Ihrem Gerät zu speichern. In diesem Fall lehnen Sie die Speicherung von Cookies und localStorage-Daten für diese Webseite ab und löschen möglicherweise bereits gespeicherte Cookies (einige Teile der Webseite funktionieren möglicherweise nicht mehr richtig).

Schöpfen Sie aus den Informationen über Cookies und localStorage, besuchen Sie das Büro der Website des Datenschutzbeauftragten. Verwenden Sie zum Deaktivieren aller Cookies über den Navigator das entsprechende Symbol und folgen Sie den Anweisungen:

Machen Sie sich selbst farbige Zuckerkanten!

Eine Zuckerkrone auf dem Cocktailglas hat eine geschmackvolle Wirkung, vervollständigt aber Ihre Getränke auf optische Weise. Besonders für Cocktails mit attraktiven oder extravaganten Farbtönen ist es toll, wenn der Zuckerkranz farblich auf den Füllgut abgestimmt ist - oder sich als akzentuierter Text auszeichnet! Zum Beispiel ein Schwimmbad mit einem blauen Zuckerschleim?!

Farbzucker ist als Endprodukt auf dem Markt verfügbar, aber die hausgemachte Produktion erspart Kosten, SIE können die Farbgebung festlegen und sind auch dann weiterhin beweglich, wenn Sie die Inhaltsstoffe im eigenen Hause haben. Die farbigen Zucker aus dem Geschäft haben keinen Eigengeschmack und verlieren mit etwas Unglück durch Befeuchten ihre Ausstrahlung!

Die Einfärbung des Zucker und die Befestigung am Glasrand kann mit diversen Inhaltsstoffen problemlos selbst vorgenommen werden - wir wollen Ihnen nachfolgend die notwendigen Angaben geben. Wer Zeit sparend und ohne spezielle Extrakosten unmittelbar an der Stange farbenfrohe Zuckerkanten beschwören kann, sollte trotzdem gut ausgestattete Wirte vorfinden!

Grundbestandteil ist Normalzucker - dafür ist der grobe, weiße Granulatzucker am besten gerüstet, da er die Farben gut und gleichmässig absorbiert und sich nicht so rasch löst. Statt ihn in einem weiteren Arbeitsschritt vorab zu färben, wird der Glasrand mit farbenfrohen Cocktail-Zutaten wie Likör oder Barsirup benetzt, die den Zucker an das Becherglas binden und ihm zugleich seine Leuchtkraft geben!

Kommen wir zum Beispiel des Schwimmbades - der Likör "Blue Curaçao", der sowieso zum Cocktailrezept gehört, ist auch perfekt zum Färben Ihrer roten Zuckerrand! Das Gästeglas mit dem Glasrand ca. cm in den Blue Curaçao Likör eintauchen und dann in den Zuckertrimmer einführen. Er ermöglicht die Zubereitung von sauberen Zuckerkanten und verfärbt den Zucker von Grund auf, da er den Likör absorbiert.

Aufgrund seines Zuckergehaltes ist Riegelsirup auch ideal für die Fixierung von Zuckerkanten - und ist in so vielen unterschiedlichen Farbvarianten verfügbar, dass die Selektion an jeden einzelnen Coctail angepasst werden kann! Kiwisirup verleiht eine grünliche Farbe, während Grenadinsirup ein ideales Mittel für den roten Zuckerrand ist. Das komplette Angebot an Barsirupen findest du hier in unserem Online-Shop.

Ein weiteres Verfahren ist die vorherige Färbung des Zuckers mit Lebensmittelfarbstoffen. Aufgrund der großen Farbauswahl und der Kombinationsmöglichkeiten bieten wir Ihnen bei diesem Verfahren eine weitestgehende Farbkontrolle über die Zuckermasse. Außerdem ist die Lebensmittelfärbung geschmacklos und verfärbt den Zucker (und damit Ihren Cocktail) nur in farbiger, nicht in geschmacklicher Hinsicht.

Dies erfordert jedoch einen zusätzlichen Arbeitsgang - außerdem ist es nicht leicht, den Zucker gleichmässig einzufärben und ihn vor dem Klumpen zu schützen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Farbgebung in den Zucker zu "integrieren". Zunächst tropfen sie die Farben auf den Zucker - aber während einige Kellner es mit Bestecken in einer Küchenschale tun, rütteln oder kneteten andere die Mischung in einer Aufbewahrungsdose oder einem Frischetui.

Wie auch immer Sie sich für eine gleichmäßige Verteilung der Tinte am Ende des Druckbildes und die Entfernung größerer Tintenbrocken von Hand entschieden haben, sollten Sie, wie bereits gesagt, darauf achten. Weil die Mischung beim Anfärben Wasser absorbiert, ist es auch notwendig, den Zucker vor dem Gebrauch einige Std. bis einen ganzen Tag lang antrocknen zu lasen, um ihn von Verklumpungen zu lösen.

Am besten fängst du mit ein wenig Farbigkeit an und nieselst bei Notwendigkeit noch ein wenig mehr, bis du ein Gespür für die Inhaltsstoffe und deine Dosis entwickelt hast. Für die Befeuchtung des Glasrands gibt es unterschiedliche Verfahren. Diese wird dann mit der Nut auf den Glasrand gelegt und in einem kreisförmigen Zug entlang gezogen, um sie mit Fruchtsaft von außen und von innen genügend zu befeuchten.

Dann wird das Becherglas umgekippt, in den zubereiteten Zucker gegeben und ein paar Mal gewendet - fertig! Nochmal! Alternativ zum frischen Citrussaft greift mancher Gastwirt auf den populären Rose's Lime Juice zurück, der sonst für Schnitzel und andere Coctails eingesetzt wird und daher in vielen Lokalen immer erhältlich ist.

Der Zuckeranteil bietet erhebliche Zuckerkanten. Die anderen Barkeeper hingegen fluchen auf Protein, um ihre Zuckerringe zu gestalten - auch diese Variation erlaubt solide und sogar Zuckerringe mit ihrem ganz eigenen Gusse. Legen Sie das Eiweiss in eine separate Schale und tauchen Sie den Rand des Glases wie oben angegeben in den Zucker und wenden Sie es dann in den Zucker.

Wenn Ihnen die Nutzung von Frischeiweiß (hygienisch) ein Anliegen oder zu schwerfällig ist, können Sie auch den haltbaren Eiweiß-Sirup von Giffard ausprobieren! Es ist protein- und zuckerhaltig und kann auch nach dem Aufmachen lange Zeit aufbewahrt werden. Schwimmer - Bar-Tools für den idealen Zuckerkreis!

Bestehend aus Schüsseln für Zucker und Speisesalz sowie einer weiteren Schüssel mit Schwämmchen, die eine besonders saubere und gleichmäßige Befeuchtung der Glaskante ermöglicht!

Mehr zum Thema